Einigung im Ablösepoker: Renato Sanches soll als Kessie-Erbe zum AC Mailand | OneFootball

Einigung im Ablösepoker: Renato Sanches soll als Kessie-Erbe zum AC Mailand

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Renato Sanches (24) konnte sich einst beim FC Bayern München nicht durchsetzen und ging den Umweg über den OSC Lille. Jetzt steht der portugiesische Nationalspieler vor einem Wechsel zu einem anderen mehrfachen Champions-League-Sieger.

Der AC Mailand hat sich italienischen Medienberichten zufolge mit Lille auf einen Transfer von Renato Sanches geeinigt. Demnach sollen 20 Millionen Euro als Sockel-Ablöse in Richtung Frankreich fließen. Weitere fünf Millionen Euro könnten durch Bonuszahlungen hinzukommen.

Mit Sanches selbst sollen sich die Rossoneri bisher allerdings noch nicht komplett einig sein. Die Manager des AC Mailand um Vereinslegende Paolo Maldini und Sportdirektor Frederic Massara hoffen auf eine baldige Einigung.

Sanches, der sich nach seinem 35 Millionen Euro teuren Transfer von Benfica Lissabon zu den Bayern im Anschluss an die Europameisterschaft 2016 nicht durchsetzen konnte, soll im San Siro die Nachfolge von Franck Kessie antreten.

Franck Kessie hatte eine Verlängerung seines Ende Juni auslaufenden Vertrags abgelehnt. Der ivorische Nationalspieler steht vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Offiziell wurde der Transfer allerdings noch nicht bestätigt.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen