Einfluss bei Coman? Nagelsmann: "Ich mische mich da absolut nicht ein" | OneFootball

Einfluss bei Coman? Nagelsmann: "Ich mische mich da absolut nicht ein"

Logo: fussball.news

fussball.news

Für Kingsley Coman war das vergangene halbe Jahr unter Julian Nagelsmann ein Grund, beim FC Bayern zu verlängern. Direkten Einfluss auf die Entscheidung des Franzosen habe er aber nicht genommen, betonte der Bayern-Coach am Freitag.

Die monatelangen Spekulationen über die Zukunft von Kingsley Coman haben ein Ende gefunden. Der Flügelspieler, der im Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und Paris St. Germain im August 2020 das Siegtor für die Münchner erzielte, verlängerte seinen Vertrag in dieser Woche bis 2027. Ein Grund dafür ist Trainer Julian Nagelsmann, wie Coman gegenüber Vereinsmedien erläuterte: "Julian Nagelsmann ist sehr wichtig für mich. Ich mag ihn sehr, seine Sicht und Idee, wie wir spielen wollen. Das Beste an ihm ist seine Energie, die ist wirklich sehr stark und kommt bei uns an. Mit ihm haben wir noch mehr Chancen, besser zu sein und das ist sehr wichtig für mich."

Nagelsmann: "Freue mich extrem"

Laut Nagelsmann war sein Einfluss auf Comans Verlängerung aber nur passiver Natur: "Ich mische mich da absolut nicht ein", sagte der 34-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr). Jedoch habe er "beim Klub meinen Wunsch geäußert, dass er bleibt", betonte Nagelsmann und ergänzte: "Ich freue mich extrem darüber, dass er verlängert hat, auch über die Laufzeit. Es ist keine leichte Aufgabe gewesen für Brazzo, Marco Neppe und Oli Kahn, das auch so zu gestalten, weil viele andere europäische Top-Klubs darauf aufmerksam geworden sind, was er für ein guter Spieler ist und was er für außergewöhnliche Qualitäten hat, die es auf dem Markt sehr, sehr selten gibt. Es war ein guter Job von den genannten Personen."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen