Ein Trainer-Beben wie seit über neun Jahren nicht mehr | OneFootball

Icon: liga3-online.de

liga3-online.de

·1. Februar 2023

Ein Trainer-Beben wie seit über neun Jahren nicht mehr

Artikelbild:Ein Trainer-Beben wie seit über neun Jahren nicht mehr

Michael Köllner, André Meyer und Rüdiger Rehm: Gleich drei Trainer mussten am Dienstag – ausgerechnet zum Deadline Day auf dem Transfermarkt – ihre Koffer packen. Ein Novum war das in der Geschichte der 3. Liga jedoch nicht, wenngleich das letzte Beben dieser Art schon über neun Jahre zurückliegt.

Vier Entlassungen wären ein Novum

Es war der 5. September 2013, als mit Pavel Dotchev (Preußen Münster), Georgi Donkov (Wacker Burghausen) und Jürgen Luginger (1. FC Saarbrücken) zum letzten Mal drei Übungsleiter innerhalb eines Tages entlassen wurden. Kurios: Bereits fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor war es ebenfalls zu einem solchen Trainerbeben gekommen. Damals, am 3. September 2012, mussten Wolfang Wolf (Hansa Rostock) und Kosta Runjaic (SV Darmstadt 98) und Ralf Aussem (Alemannia Aachen) gehen. Vier Trainer-Entlassungen innerhalb eines Tag gab es übrigens noch nie.

Nicht minder skurril war, was sich im Sommer 2017 abspielte: Ismael Atalan verließ die Sportfreunde Lotte bereits kurz vor Saisonbeginn und wechselte zum VfL Bochum. Drei Jahre später gab es einen ähnlichen Vorgang in Unterhaching, wo Claus Schromm den Trainerposten abgab und in die sportliche Leitung wechselte. Die meisten Trainerwechsel innerhalb einer Saison (Interimstrainer mitgezählt) gab es in der Saison 2019/20 mit 28, die wenigsten in der Spielzeit 2011/12 (zehn).

Jena mit den meisten Wechseln

Im Schnitt werden pro Saison 16 Veränderungen auf dem Trainerposten vorgenommen. In dieser Spielzeit gab es bislang sieben: Daniel Scherning (VfL Osnabrück), Timo Rost (Erzgebirge Aue), Uwe Koschinat (1. FC Saarbrücken), Carsten Müller (Erzgebirge Aue) und das Trio von Dienstag. Die meisten Trainerwechsel während der Liga-Zugehörigkeit vollzog Carl Zeiss Jena (14). Über die größte Erfahrung in der 3. Liga verfügen Pavel Dotchev (297 Spiele), Stefan Krämer (282 Partien) und Joe Enochs (253). Auf die kürzeste Amtszeit kommt Oscar Corrochano, der 2017 nur 13 Tage bei den Sportfreunde Lotte war, ehe er aufgrund von Differenzen mit der Mannschaft zurücktrat.

Impressum des Publishers ansehen