Ein Spiel, zwei Positionen: So schlug sich Musiala gegen Israel | OneFootball

Ein Spiel, zwei Positionen: So schlug sich Musiala gegen Israel

Logo: fussball.news

fussball.news

Zum ersten Mal überhaupt durfte Jamal Musiala über 90 Minuten für Deutschland auf dem Platz stehen. Dabei wurde er gleich auf zwei Positionen getestet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Bundestrainer Hansi Flick hatte dem Youngster des FC Bayern München "große Chancen" eingeräumt, gegen Israel in der Startelf zu stehen. Gesagt, getan! Unklar war jedoch, auf welcher Position der 19-Jährige für Deutschland auflaufen werde. Denn: Welch Qualitäten Musiala in der Offensive mitbringt, hat er schon des Öfteren bewiesen. Zuletzt wurde er beim Rekordmeister aber auch auf der Sechser-Position eingesetzt. Im DFB-Team sollte nun beides geschehen.

Musiala holt Freistoß zum 2:0 heraus

Im ersten Durchgang agierte Musiala im offensiveren Bereich. Dabei sorgte er immer wieder für Ausrufezeichen, indem er in Pressingsituationen dem Gegner den Ball abluchste oder den eigenen Kollegen zu Torchancen verhalf. Kurz vor der Halbzeitpause holte der gebürtige Stuttgarter mit seinem Dribbling einen Freistoß heraus, welcher zur 2:0-Führung resultierte. "Alle haben gesehen, dass er gute Momente hatte", sprach Flick nach der Partie. Vor allem Musialas Dynamik im Angriff überzeugte. "Das gefällt mir", so der Bundestrainer.

Flick hält große Stücke auf den Youngster

In Hälfte zwei, nach der Auswechslung von Ilkay Gündogan, rutschte Musiala dann eine Reihe nach hinten und spielte mit Julian Weigl auf der Doppel-Sechs. Dort hat sich das Bayern-Juwel weiterhin in der Spieleröffnung mit eingeschaltet, überzeugte aber auch in den Aktionen gegen den Ball. "Ob für den FC Bayern oder die Nationalmannschaft: Musiala hat wieder einmal gezeigt, dass er eine Bereicherung ist", lobte Flick seinen Schützling. Selbst wenn der Gegner nur Israel hieß, so kann Musiala sich große Hoffnungen auf einen Platz im WM-Kader machen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen