😳 Ein Profi pro Nation: Diese Superstar-Elf wird ihre erste WM spielen | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Helge Wohltmann·26. September 2022

😳 Ein Profi pro Nation: Diese Superstar-Elf wird ihre erste WM spielen

Artikelbild:😳 Ein Profi pro Nation: Diese Superstar-Elf wird ihre erste WM spielen

Nur noch zwei Monate bis zur WM 2022 und die Kader der Topteams kristallisieren sich immer mehr heraus. Dabei gibt es einige Stars, die ihre erste Weltmeisterschaft spielen werden, solange sie bis dahin von Verletzungen verschont bleiben.

Die Statistikseite ‚Squawka‘ hat eine Topelf mit wahrscheinlichen WM-Debütanten zusammengestellt, die es in sich hat. Die Besonderheit dabei: Pro Nation darf nur ein Spieler ausgewählt werden.

Tor

Im Kasten steht Édouard Mendy vom FC Chelsea, der erstmals für Senegal bei einer WM spielt. Der 30-Jährige legte in den vergangenen Jahren einen steilen Aufstieg hin und wurde von der Fifa 2021 als bester Torhüter der Welt ausgezeichnet.

Artikelbild:😳 Ein Profi pro Nation: Diese Superstar-Elf wird ihre erste WM spielen

Abwehr

Bayerns Alphonso Davies feierte die historische Qualifikation mit Kanada für die WM 2022. 36 Jahre hatte das Land darauf warten müssen wieder zum Turnier zu fahren. Kein Wunder, dass der 21-Jährige noch kein Spiel bei einer Weltmeisterschaft absolviert hat. Gleiches gilt überraschenderweise auch für den 31 Jahre alten Virgil van Dijk, der bei Liverpool überragt, vor vier Jahren allerdings mit der Niederlande nicht dabei war.

In der Innenverteidigung wählt ‚Squawka‘ zudem Christian Romero von Tottenham, der erstmals für Argentinien dabei ist. Genauso gut hätte man aber auch Ronald Araújo aus Uruguay nehmen können, der sich inzwischen beim FC Barcelona festgespielt hat.

João Cancelo ist aktuell einer der besten Außenverteidiger der Welt, erreichte diesen Status aber erst bei Manchester City. Bei der WM 2018 wurde er für Portugal noch nicht in den Kader berufen.


Mittelfeld

Im Mittelfeld dominieren die Youngster, die bei der letzten WM noch keine Profis waren, bzw. ganz am Anfang ihrer Karriere standen. Pedri zieht inzwischen bei Barça die Fäden und soll das in Katar auch für Spanien tun.

Aurélien Tchouaméni hingegen hat bei Real Madrid die Nachfolge von Casemiro angetreten und dirigiert bei Frankreich das defensive Mittelfeld.

Jude Bellingham ist Bundesliga-Fans derweil bereits bestens bekannt, ist er doch trotz seiner 19 Jahre bereits ein Anführer beim BVB. Auch bei England wird er das Zentrum für die kommenden Jahre prägen, 2022 erstmals bei einer WM.

Angriff

Real Madrid haben wir weiter oben schon erwähnt, dort tummelt sich neben Tchouaméni noch ein Youngster, der die Fußballwelt aktuell noch mehr begeistert: Vinícius Júnior wirbelt auf der linken Angriffsseite der Königlichen und wird das für Brasilien bald auf auf der größten Bühne tun.

Jamal Musiala hat bereits ein großes Turnier für Deutschland gespielt und wurde von Joachim Löw bei der vergangenen EM für ein paar Minuten eingesetzt. Nun steht für den vielseitigen Dribbler erstmals eine Weltmeisterschaft an, dabei ist er erst 19 Jahre alt.

Im Sturmzentrum setzt ‚Squawka‘ auf Ghanas Mohammed Kudus von Ajax Amsterdam. Besonders in der Champions League überzeugt er bisher mit zwei Toren und einer Vorlage in zwei Partien. Alternativ könnte man hier aber auch auf Juves 75-Mio.-Stürmer Dušan Vlahović setzen, der mit Serbien erstmals bei einer WM spielen wird.