đŸŽ„ EA Sports fĂŒgt ermordeten 15-JĂ€hrigen in FIFA 21 als Spieler hinzu

Logo: OneFootball

OneFootball

Niklas Levinsohn

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F05%2FBildschirmfoto-2021-05-19-um-18.39.17-1000x580.jpg&q=25&w=1080

Kiyan Prince galt einst als großes, englisches Fußballtalent. Er spielte in der Jugendakademie des Londoner Klubs Queens Park Rangers.

Die Chance, sich im Profifußball zu beweisen, hat Prince nie bekommen. Im Alter von 15 Jahren kam er am 18. Mai 2006 bei einer Messerattacke ums Leben, als er versuchte, einen Streit zu schlichten. Gestern jĂ€hrte sich der Todestag des Sturmtalents zum fĂŒnfzehnten Mal.

EA Sports nahm das zum Anlass, um Prince auf besondere Art und Weise zu ehren: Der Teenager von damals kann in FIFA 21 in den Modi Anstoß und Karriere fortan gespielt werden. Er lĂ€uft natĂŒrlich im Trikot seines Jugendklubs QPR auf. Eine schöne Aktion, die es Prince erlaubt, seinen Traum vom Profifußball wenigstens virtuell zu verwirklichen.