­čĹÄ Dieser Spieler hat bei deinem Buli-Klub am meisten entt├Ąuscht

Onefootball

Dominik Berger

Artikelbild: ­čĹÄ Dieser Spieler hat bei deinem Buli-Klub am meisten entt├Ąuscht

Pausenzeit bedeutet auch Statistikzeit. Zwar ist die Bundesliga aktuell unterbrochen, aber dennoch sind immerhin schon 25 Bundesligaspiele ├╝ber die B├╝hne gebracht worden. Zeit, um ein bisschen Bilanz zu ziehen. Wir haben uns pro Klub einmal angeschaut, welcher Profi bisher hinter den Erwartungen zur├╝ckgeblieben ist.

Bayern M├╝nchen

2017 war er noch der Rekordeinkauf des FC Bayern. Doch auch im dritten Jahr hat es Corentin Tolisso nicht geschafft, nachhaltig zu ├╝berzeugen. In der Liga kommt er auf magere 13 Eins├Ątze, oftmals wurde der Weltmeister von 2018 nur eingewechselt. Dass der Franzose noch einmal richtig in M├╝nchen Fu├č fasst, gilt fast als ausgeschlossen. Ein Wechsel d├╝rfte anstehen.


Borussia Dortmund

Da hatten sich alle sicher mehr erhofft. Nico Schulz kam mit den Vorschusslorbeeren einer bockstarken Saison in Hoffenheim nach Dortmund, lie├č dort aber auf einmal nahezu alles vermissen, was ihn unter Julian Nagelsmann so stark gemacht hatte. Zuletzt sa├č der Au├čenverteidiger acht Bundesliga-Spiele in Folge auf der Bank. So geht Entt├Ąuschung.


RB Leipzig

Sie wollten den Mann des FC Everton unbedingt. Zu stark hatte Ademola Lookman bei seinem ersten Gastauftritt in Leipzig aufgespielt, um nicht auch eine feste Verpflichtung realisieren zu wollen. Im Sommer klappte es dann endlich, Leipzig ├╝berwies 18 Millionen Euro an die Toffees. Und Lookman? War seitdem f├╝nf Mal Joker, stand einmal in der Startelf und die Zeichen stehen schon wieder auf Abschied.


Borussia M├Ânchengladbach

Auch bei der Fohlenelf trifft es einen Weltmeister von 2014, obwohl der sich nicht unbedingt daran erinnern wird. Die Rede ist nat├╝rlich von Christoph Kramer. Urspr├╝nglich aus Leverkusen geholt, musste sich Kramer in letzter Zeit immer ├Âfter hinten anstellen im zentralen Mittelfeld, wo aktuell andere Spieler wie zum Beispiel Denis Zakaria die Nase vorn haben.


Bayer Leverkusen

Leon Bailey galt mal f├╝r eine Halbserie als der n├Ąchste hei├če Scheiss. Inzwischen ist der Haufen merklich abgek├╝hlt. Der Jamaikaner spielt nicht ├╝berm├Ą├čig schlecht, kommt immerhin auf f├╝nf Tore in 14 Bundesliga-Spielen. Aber eben auch auf f├╝nf verpasste Begegnungen aufgrund zweier Rotsperren. So oder so, am Ende geht die Kosten-Nutzen-Analyse einfach nicht auf.


Schalke 04

Kein Tor bei bisher zw├Âlf Saisoneins├Ątzen: Das ist als St├╝rmer gleich doppelt ├Ąrgerlich. Sollte die Saison vorzeitig beendet werden, w├Ąre es die erste torlose Saison f├╝r Guido Burgstaller. Da bleibt wirklich nur zu hoffen, dass sich der St├╝rmer im weiteren Saisonverlauf nochmal in die Torsch├╝tzenliste eintragen kann, ansonsten w├Ąre eine Torvorlage mit Blick auf die gesamte Saison keine super Begr├╝ndung einer m├Âglichen Vertragsverl├Ąngerung.


VfL Wolfsburg

Wenn du als Spieler vom Trainer mit zum neuen Verein genommen wirst, wird vorausgesetzt, dass man sich z├╝gig auch an die neue Mannschaft anpasst und die Mannschaft spielerisch weiterbringen kann. Joao Victor steht f├╝r einen Neuzugang relativ oft auf dem Platz, aber nur ein Tor und eine Vorlage sind deutlich zu wenig f├╝r die Anspr├╝che des Brasilianers.


SC Freiburg

U21-Superst├╝rmer Luca Waldschmidt kommt in dieser Saison noch nicht so auf Touren, wie sich das alle Beteiligten wohl erhofft hatten. Grund daf├╝r ist ehrlicherweise auch die schwere Knieverletzung, die den Torj├Ąger lange au├čer Gefecht setzte. Seit seiner R├╝ckkehr konnte der 23-J├Ąhrige lediglich einmal treffen ÔÇô vom Elfmeterpunkt. Ob das reicht, um die neun Treffer aus der Vorsaison zu ├╝berbietet? Vorausgesetzt, es wird ├╝berhaupt noch weitergespielt.


TSG Hoffenheim

Das zentrale Mittelfeld scheint eine Position zu sein, wo es schwer ist, zu gl├Ąnzen. Dennis Geiger ist der n├Ąchste Mittelfeldspieler unserer Galerie und kommt im Kader ebenfalls nicht ├╝ber die Reservistenrolle hinaus. Mit 21 Jahren hat der U21-Nationalspieler aber auch noch Zeit, um sich f├╝r weitere Eins├Ątze zu empfehlen und mehr Erfahrung zu sammeln.


1. FC K├Âln

Einst zusammen mit Ex-Trainer Markus Anfang aus Kiel gekommen, f├╝gte sich Kingsley Schindler zun├Ąchst noch gut ins neue Team ein. Nach dem Abgang von Anfang ├╝berzeugte der Fl├╝gelflitzer aber immer weniger und kommt auch unter dem neuen Trainer Markus Gisdol im Grunde gar nicht mehr zum Einsatz.


Union Berlin

F├╝r die eigenen Verh├Ąltnisse nahm Union Berlin ordentlich Geld in die Hand, um mit Anthony Ujah etwas Bundesliga-Erfahrung in die Mannschaft zu bringen. Zwei Millionen Euro kostete der Nigerianer, der bislang auch lediglich auf zwei Saisontreffer kommt. Zu wenig f├╝r seine Anspr├╝che und offensichtlich auch zu wenig f├╝r die Anspr├╝che von Urs Fischer, der Ujah zuletzt durchgehend auf der Bank belie├č.


Eintracht Frankfurt

Er ist wohl die streitbarste Personalie bei der SGE in dieser Saison: Wie gut ist Makoto Hasebe noch? Letztes Jahr noch unumstrittener Anf├╝hrer der Eintracht, ist der Japaner immer ├Âfter Teilzeitarbeiter f├╝r die Frankfurter. Damit steht Hasebe stellvertretend f├╝r einen m├Âglichen Generationenwechsel bei den Frankfurtern, den es nach dieser Saison geben k├Ânnte.


Hertha BSC

Statistisch gesehen ist Marko Gruji─ç gar nicht so weit von dem weg, was er in der vergangenen Saison ablieferte. Damals waren es f├╝nf Treffer und ein Assist, bislang sind es drei Treffer und ein Assist. Das Gef├╝hl, das die Leistungen des Serben begleitet, ist jedoch ein anderes. Der 1,91-m-Mann ist nicht mehr die pr├Ągende Figur aus dem Vorjahr, taucht zu h├Ąufig unter f├╝r einen Mann seiner (potenziellen) Klasse.

 


FC Augsburg

Obwohl die Torh├╝ter beim FC Augsburg aufgrund ihrer ├╝bersichtlichen Leistungen im Fokus stehen, hat es in der Fuggerstadt ein anderer Akteur geschafft, die Anspr├╝che, die man in ihn gesetzt hat, nicht im Geringsten zu erf├╝llen. Stephan Lichtsteiner, vor der Saison noch von Arsenal London losgeeist, konnte trotz seiner gro├čen Erfahrung die Defensive der Augsburger bisher nicht entscheidend stabilisieren.


Mainz 05

Eigentlich h├Ątten sich die Mainzer vor diesem Transfer nur in Dortmund erkundigen m├╝ssen und sie h├Ątten die Finger davon gelassen: R├╝ckholaktionen stehen einfach zu selten unter einem guten Stern. So w├Ąren die Mainzer besser beraten gewesen, als sie Adam Szalai aus Hoffenheim zur├╝ckholten. Oder es liegt daran, dass dem St├╝rmer seine alten Bruchweg-Boys Lewis Holtby und Andre Sch├╝rrle fehlen..


Fortuna D├╝sseldorf

Unter Friedhelm Funkel war Routinier Adam Bodzek schon eine streitbare Personalie, Kritiker warfen dem Aufstiegscoach das zu lange Festhalten an alten Weggef├Ąhrten vor. ├ähnliches galt f├╝r Oliver Fink. Unter Uwe R├Âsler spielt der 34-j├Ąhrige Mittelfeldspieler eine untergeordnete Rolle, eine Zusammenarbeit ├╝ber die Saison hinaus steht aktuell noch in den Sternen.


Werder Bremen

Die Kandidatenliste ist hier wahrlich lang. Vom designierten Kruse-Nachfolger Yuya Osako bis zum endg├╝ltig tr├Ąge gewordenen Claudio Pizarro. Wir haben uns allerdings f├╝r Maximilian Eggestein entschieden. Der 23-J├Ąhrige h├Ątte eine der tragenden S├Ąulen von Werders Projekt Europa sein sollen, hinkt aber meilenweit hinter den Leistungen der Vorsaison hinterher, die ihn zu einem Kandidaten bei diversen Topklubs machten. Zwei Vorlagen und kein eigenes Tor sind Ende M├Ąrz eine triste Bilanz.


SC Paderborn

Nicht nur verliert der mutige Aufsteiger die meisten Spiele in der Liga, hinzu schie├čen die Paderborner trotz engagierter Auftritte zu wenig Tore, um die Spiele auch mal f├╝r sich zu entscheiden.

So ├╝berrascht es nicht, dass die Auswahl auf Angreifer Sven Michel f├Ąllt. Bleibt zu hoffen, dass der Paderborner diese Saison noch Gelegenheit dazu bekommt, an seiner Treffsicherheit zu arbeiten.