Diesen Plan verfolgt Nagelsmann mit Sturmtalent Mathys Tel | OneFootball

Diesen Plan verfolgt Nagelsmann mit Sturmtalent Mathys Tel

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Den Namen Mathys Tel (17) kannten vor dessen Wechsel zum FC Bayern sicherlich nur bestens informierte Kenner der Szene. Bei seinem Debüt gegen Eintracht Frankfurt (6:1) konnte der Neuzugang noch nicht groß auf sich aufmerksam machen. Sein Coach war dennoch zufrieden.

"Ich finde es gut, wenn man sich was zutraut im Training, auch wenn man dann den Unterschied zwischen Spiel und Training sieht", bewertete Julian Nagelsmann (35) Tels ersten Einsatz, der 26 Minuten, aber kaum nennenswerte Highlights in Bezug auf den Franzosen bot.

Sein Coach erwartet auf Anhieb auch keine Perfektion vom blutjungen Angreifer: "Im Spiel will ich nicht, dass er in jeder Aktion versucht, zwei Gegner auszuspielen." Nagelsmann weiß, dass Tel das Potenzial dazu hätte, will von außen aber keinen allzu großen Druck auf den Offensivspieler aufbauen. "Er soll sich bei uns entwickeln dürfen, darauf freuen wir uns."

In München halten sie Mathys Tel für eines der größten Sturmtalente Europas. In den Juniorenteams Frankreichs erzielte der Angreifer in den zurückliegenden 12 Monaten zehn Treffer in 15 Partien.

Eine ähnliche Torquote erhoffen sich die Verantwortlichen langfristig im Dress des FC Bayern. Aus diesem Grund überwiesen sie Ende Juli 20 Millionen Euro auf das Konto von Stade Rennes. Nach Nagelsmanns Worten eine Investition in die Zukunft.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen