Diesen Klub schockte Schalke 04 mit Last-Minute-Transfer von Sepp van den Berg | OneFootball

Icon: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

·28. September 2022

Diesen Klub schockte Schalke 04 mit Last-Minute-Transfer von Sepp van den Berg

Artikelbild:Diesen Klub schockte Schalke 04 mit Last-Minute-Transfer von Sepp van den Berg

Kurz vor Ende des Transferfensters verließ Malick Thiaw den FC Schalke 04, um sein fußballerisches Glück in Italien zu suchen. Nun musste Sportdirektor Rouven Schröder (46) dringend Ersatz für den 21 Jahre alten Innenverteidiger finden. Einen Tag nach dem Weggang von Thiaw setzte Sepp van den Berg seine Unterschrift unter eine Leihvereinbarung bis Sommer 2023. Doch fast wäre der 20 Jahre alte Niederländer bei einem anderen Klub gelandet.

Seit 2019 steht van den Berg beim FC Liverpool unter Vertrag. In der Premier League lief er für die „Reds“ jedoch noch niemals auf. In seiner persönlichen Bilanz stehen lediglich vier Einsätze im Ligapokal sowie einer im FA-Cup. 23 Partien absolvierte er für die U21 des Premier-League-Klubs. Spielpraxis sammelte er zusätzlich während einer Leihe in der zweitklassigen Championship bei Preston North End.

In der laufenden Saison gelang dem 20-Jährigen immerhin viermal der Sprung in den Premier-League-Kader des LFC. Doch man muss kein Experte sein, um vorherzusagen, dass es der Verteidiger aufgrund der starken Konkurrenz in der Mannschaft nicht einfach gehabt hätte. Eine erneute Leihe schien allen Beteiligten die beste Lösung. Diesmal sollte es jedoch nicht nach Preston gehen, sondern zum Ligarivalen Blackburn Rovers. Das bestätigte Gregg Broughton (47), Sportdirektor des Zweitligisten, auf der Website des Vereins.

Stammspieler bei Königsblau

Broughton verriet, dass die Verpflichtung van den Bergs nahezu in trockenen Tüchern gewesen sei. Der Medizincheck hatte demnach bereits stattgefunden, Fotos und Interviews seien ebenfalls gemacht worden. Doch dann habe sich der FC Liverpool gemeldet und wollte den Transfer aufgrund der eigenen Verletztenmisere verschieben. Anschließend siegten die „Reds“ in der Premier League mit 9:0 gegen AFC Bournemouth und der Deal sollte über die Bühne gehen.

Nach dem Verkauf von Thiaw schaltete sich plötzlich der FC Schalke 04 ein und plante, van den Berg als dessen Ersatz zu verpflichten. Der junge Niederländer geriet ins Grübeln und entschied sich letztendlich für die Bundesliga und gegen die Championship. Die Rovers wollten ohnehin nicht länger warten und holten stattdessen Dominic Hyam (26, von Coventry City) sowie Clinton Mola (21, ausgeliehen vom VfB Stuttgart).

Für van den Berg hat sich der Wechsel zu S04 ausgezahlt, denn in allen drei Partien stand er die kompletten 90 Minuten auf dem Platz.

Impressum des Publishers ansehen