Diese deutschen Legionäre gewannen die Königsklasse

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F28642207.jpg%3Fh%3Dab4cf505&q=25&w=1080

Der FC Bayern hat im vorigen Jahr eine seit 2013 anhaltende Durststrecke der deutschen Klubs in der Champions League beendet. Eine Titelverteidigung war den Münchnern nicht vergönnt, auch Borussia Dortmund musste im Viertelfinale der Königsklasse die Segel streichen. Einen deutschen Sieger wird es aber in jedem Fall geben.

Alle vier Halbfinalisten haben mindestens einen deutschen Profi im Kader: Ilkay Gündogan gewann mit Manchester City das Hinspiel bei Paris Saint-Germain mit Julian Draxler und Thilo Kehrer, im anderen Duell stehen sich am Mittwochabend Toni Kroos von Real Madrid und das Trio aus Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner vom FC Chelsea gegenüber. Kroos gewann den Henkelpott bereits viermal und ist damit Rekordsieger unter den Fußballprofis aus Deutschland.

Kroos schon dreimaliger Sieger mit Real

2013 holte er den Sieg mit dem FC Bayern, danach gleich dreimal mit den Königlichen. 2016, '17 und '18 gelang der Titelhattrick. Damit ist Kroos auch der bislang letzte deutsche Legionär, der mit einem internationalen Klub den Gewinn des wichtigsten Vereinswettbewerbs in Europa feiern konnte. Egal, ob der Nationalspieler seiner Sammlung einen fünften Titel hinzufügen kann, oder Draxler, Gündogan, Havertz, Kehrer, Rüdiger oder Werner ihren jeweils ersten: Sie würden zu einem durchaus erlauchten Kreis von deutschen Profis gehören, die mit ausländischen Klubs die Champions League oder dessen Vorläuferwettbewerb, den Pokal der Landesmeister, gewonnen haben. fussball.news hat die Namen zusammengetragen.

Diese deutschen Legionäre gewannen die Königsklasse

Karl-Heinz Schnellinger, AC Mailand, 1969

Horst Blankenburg, Ajax, 1971, '72 und '73

Rudi Völler, Olympique Marseille, 1993

Bodo Illgner, Real Madrid, 1998 und 2000

Dietmar Hamann, FC Liverpool, 2005

Sami Khedira, Real Madrid, 2014

Marc-Andre ter Stegen, FC Barcelona, 2015

Toni Kroos, Real Madrid, 2016, '17 und '18