Die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen Wolfsburg | OneFootball

Die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen Wolfsburg

Logo: 90min

90min

Der SV Werder Bremen ist nach einjähriger Abstinenz zurück in der Bundesliga. Nach dem 2:1-Pokalerfolg bei Energie Cottbus am vergangenen Montag müssen die Grün-Weißen auch zum Start in die neue Spielzeit auswärts ran. Am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) ist der Aufsteiger beim VfL Wolfsburg zu Gast.

"Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und die Erfahrungen, die wir als Mannschaft machen werden", sagte Ole Werner, der den Trainerposten an der Weser im vergangenen November übernommen und Werder Bremen zurück in die Bundesliga geführt hat, auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Nach drei Jahren als Trainer in der zweiten Liga sei es natürlich eine Umstellung, erklärte der Übungsleiter. "Es sind andere Gegner mit anderen Schwierigkeitsgraden und alles wird nochmal ein Stück weit komplexer." Eine Etage höher "sollte unsere Herangehensweise für die ganze Saison so aussehen, dass wir unseren Fußball spielen und uns nicht verstecken", führte der Werder-Coach weiter aus.

"Wir wissen natürlich um die Wolfsburger Qualität."- Ole Werner

Werner ist sich jedoch auch darüber bewusst, dass dieses Vorhaben nicht immer leicht in die Tat umzusetzen sein wird. Mit dem Auswärtsspiel in Wolfsburg warte gleich zum Auftakt "ein hartes Stück Arbeit. Wir wissen natürlich um die Wolfsburger Qualität", erklärte der Anfang-Nachfolger, der besonders vor dem gegnerischen Pressing warnte. "Wolfsburg hat eine klare Identität und will Dominanz ausstrahlen. Das gilt es zu verhindern."

In Wolfsburg muss Werner auf Jean-Manuel Mbom (Achillessehnenriss), Eren Dinkci (muskuläre Probleme), Dikeni Salifou (Adduktorenverletzung) und Romano Schmid, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, verzichten. Positive Nachrichten gibt es derweil von Benjamin Goller (nach Sprunggelenksverletzung) und Niklas Stark (nach Erkrankung), die sich beide wieder im Mannschaftstraining zurückgemeldet haben. Leonardo Bittencourt und Lee Buchanan, die im DFB-Pokal angeschlagen ausgewechselt wurden, sind ebenfalls einsatzbereit.

Die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen Wolfsburg

Steuerte im DFB-Pokal einen Treffer bei: Mitchell Weiser / Boris Streubel/GettyImages

TW: Jiri Pavlenka - Der Platz zwischen den Pfosten ist für Pavlenka reserviert. Der 30-Jährige geht mit Werder in seine sechste Saison.IV: Amos Pieper - In der Dreierkette sind keine Veränderungen zu erwarten. Der Neuzugang aus Bielefeld ist für die rechte Seite eingeplant.IV: Milos Veljkovic - Der serbische Nationalspieler übernimmt erneut die zentrale Position.IV: Marco Friedl - Der letzte freie Platz in der Dreierkette ist für den neuen und erst 24-jährigen Kapitän reserviert.RM: Mitchell Weiser - Der Ex-Bayer-Profi soll auf der rechten Außenbahn Betrieb machen. Im Pokal erzielte Weiser das zwischenzeitliche 2:0.DM: Christian Groß - Auf der Sechser-Position dürfte wieder der 33-jährige Routinier den Vorzug erhalten.LM: Anthony Jung - Denkbar ist, dass Neuzugang Buchanan auf der linken Seite für den defensiv etwas stärkeren Jung Platz machen muss.OM: Jens Stage - Aufgrund des Ausfalls von Schmid winkt dem Neuzugang das Startelfdebüt. Nicolai Rapp heißt die Alternative.OM: Leonardo Bittencourt - Nach überstandener Blessur steht beim 28-Jährigen einem Startelfeinsatz nichts im Wege.MS: Niclas Füllkrug - Beim Pokalerfolg in Cottbus steuerte der Mittelstürmer eine Torvorlage bei.MS: Marvin Ducksch - Auch Sturmpartner Ducksch bereitete im Pokal einen Treffer vor.

Werder Bremen gegen Wolfsburg: Voraussichtliches Spielsystem

Zum Bundesliga-Auftakt wird Werder Bremen im gewohnten 3-3-2-2-System erwartet.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen