Die Stimmen zum Deutschland-Sieg gegen Weißrussland: "Mussten einige Widerstände überwinden" | OneFootball

Die Stimmen zum Deutschland-Sieg gegen Weißrussland: "Mussten einige Widerstände überwinden"

Logo: Stats Perform

Stats Perform

Relativ ungefährdet konnte die deutsche Nationalmannschaft gegen Weißrussland das zweite Spiel der EM-Qualifikation gewinnen. Jogi-Löw-Vertreter Marcus Sorg ist mit der Leistung seines Teams zufrieden, auch ein ehemaliger Bundestrainer hat wenig zu meckern. Torschütze Marco Reus vom BVB blickt derweil schon nach vorne.

Trainer Marcus Sorg: "In erster Linie stand der Sieg - das haben wir erreicht. Mir war es wichtig, dass wir heute Widerstände überwinden und gewinnen. Es war wichtig, dass die Jungs mal wieder ans Limit müssen. Das war heute eine beachtliche Leistung. Wir hatten es heute mit einem tiefstehenden Gegner zu tun, aber im Großen und Ganzen war es total in Ordnung. Wir wollten über schnelle Ballgewinne zum Tor kommen - das haben wir gemacht."

Marco Reus: "Ich glaube, dass wir heute viel Spielfreude an den Tag gelegt haben. Es ist uns nicht alles gelungen, aber wir hatten viele gute Angriffe und haben uns gut in dem Räumen bewegt. Wir wollen beide Spiele gewinnen - heute haben wir den ersten Schritt gemacht. Jetzt muss am Dienstag der zweite folgen."

RTL-Experte Jürgen Klinsmann: "Ein sehr positiver Auftritt. Technisch gut, mit Geschwindigkeit - alles was wir sehen wollten. Professionell runtergespielt mit viel Lauffreude, aber sie haben es sehr diszipliniert durchgezogen. Da ist ein guter Mannschaftsgeist da. Marcus Sorg kann wirklich happy sein."