Die Monats-Meister: FC Bayern reichten zwei starke Monate | OneFootball

Die Monats-Meister: FC Bayern reichten zwei starke Monate

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Die ,,Monats-Meister“ der Bundesliga! Diese Statistik vom Portal Fussballdaten.de zeigt, welches Team im jeweiligen Monat die beste Performance aller Klubs hat. Bei Punktgleichstand zählt die bessere Tordifferenz. Ist dieser Wert gleichauf, zählt die Anzahl geschossener Tore.

Zur Erläuterung: Folgende Spieltage gehörten zu folgenden Monaten: August 2021 (1.-3.), September (4.-6.), Oktober (7.-10.), November (11.-13.), Dezember (14.-17.), Januar 2022 (18.-20.), Februar (21.-24.), März (25.-27.), April (28.-32.) und Mai (33.-34.).

Nur ein Spieltag überlappte in dieser Saison in verschiedenen Monaten. Am 2. Mai fand am 32. Spieltag Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt (2:0) statt. Das Spiel wurde von uns dem April zugeordnet, damit alle Teams die gleiche Anzahl an Spielen haben. Stand der Daten: 16. Mai 2022.

Monats-Meister der Bundesliga: Bayern 2-mal mit optimaler Punktzahl

Der FC Bayern München hat den Grundstein zur 10. Deutschen Meisterschaft in Folge im Prinzip mit zwei überragenden Monaten gelegt. Bayern München machte im September und im Dezember 2021 insgesamt 21 Punkte, Optimal-Ausbeute, bei 28:5 Toren aus 7 Spielen.

Mehr brauchte es rein rechnerisch nicht, weil der mit 8 Punkten Rückstand abgehängte Verfolger Borussia Dortmund nur ein Mal „Monats-Meister“ war – und das war im Oktober 2021 mit 12 Punkten aus den vier Liga-Spielen gegen Augsburg (2:1), Mainz 05 (3:1), in Bielefeld (3:1) und gegen den 1. FC Köln (2:0).

Erst „Monats-Meister“, dann Absturz

Weitaus enttäuschender: Der VfL Wolfsburg. Das beste Team im Monat August 2021 schien in der neuen Saison mit 3 Siegen vom Start weg ein Wort im Spitzenkampf mitreden zu können, doch am Ende standen 2 Trainer-Entlassungen für Mark van Bommel und Florian Kohfeldt, das Vorrunden-„Aus“ in der Champions League und Rang 12.

Wie die Bayern in 2 Monaten der Saison bestes Team: Eintracht Frankfurt und Union Berlin. Die Frankfurter nutzten den Europa-League-Schwung mit der vorzeitigen Qualifikation für das Achtelfinale auch in der Liga: 3 Siege, im März fuhren sie 7 Punkte aus 3 Spielen ein.

Die letzten beiden Saison-Monate gingen an „Die Eisernen“. Union Berlin stürmte mit 19 Punkten aus 7 Spielen in die Europa League.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen