Die Liga knickt vor den Ultras ein | OneFootball

Die Liga knickt vor den Ultras ein | OneFootball

Icon: dieblaue24

dieblaue24

·21. Februar 2024

Die Liga knickt vor den Ultras ein

Artikelbild:Die Liga knickt vor den Ultras ein

VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)

Diese Entscheidung wird den deutschen Fußball weiter verändern…


OneFootball Videos


Die DFL beendete am Mittwochnachmittag offiziell die Investoren-Suche, stellt die Gespräche mit dem Finanzunternehmen CVC ein.

Seit Wochen protestierten die Ultras gegen einen Investoren-Einstieg (eine Millarde für acht Prozent der TV-Erlöse), viele Erst- und Zweitligaspiele standen jeweils vor dem Abbruch - nun hat sich die aktive Fanszene (vorerst) durchgesetzt.

Die Liga knickt vor den Ultras ein.

In der offiziellen Mitteilung erklärte DFL-Boss Hans-Joachim “Aki” Watzke: „Eine erfolgreiche Fortführung des Prozesses scheint in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen nicht mehr möglich.“

Wie kommt der deutsche Fußball jetzt zu Geld? Möglicherweise müssen die Vereine jetzt über eine Ticketerhöhung nachdenken, um fehlende Gelder auszugleichen.

db24 meint: Das ist eine Bankrotterklärung für die Verantwortlichen in der DFL - der deutsche Fußball wird sich so immer mehr aus der Weltspitze verabschieden. Man braucht dann aber auch nicht heulen, wenn Österreich gegen Deutschland gewinnt und die Bundesliga mittelfristig Startplätze für die Champions League verliert.

Impressum des Publishers ansehen