Die Konkurrenz wächst: Schalke bleibt weiter an Jackson Muleka dran | OneFootball

Die Konkurrenz wächst: Schalke bleibt weiter an Jackson Muleka dran

Logo: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

Mit Sebastian Polter, der vom VfL Bochum losgeeist wurde, hat der FC Schalke 04 den gesuchten, neuen Mittelstürmer, der sowohl neben als auch gegebenenfalls anstelle von Simon Terodde spielen kann, bereits gefunden. Dennoch aber ranken sich noch weitere Spekulationen um die Verpflichtung eines zusätzlichen Angreifers.

Die belgische Tageszeitung „Le Soir“ berichtet so, dass S04 weiterhin zu den Vereinen gehören soll, die sich für Jackson Muleka interessieren. Der 22 Jahre alte Nationalspieler der Demokratischen Republik Kongo war in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit von Standard Lüttich an Kasimpasa Istanbul verliehen und kam in dieser Zeit in der türkischen Süper Lig mit zwölf Toren und fünf Vorlagen in 14 Einsätzen auf eine herausragende Quote.

Auch Hertha BSC interessiert?

Mulekas Leistungen sind wenig überraschend auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben. So soll der Club Brügge die Fühler nach Muleka ausgestreckt haben, der aber offenbar auch genügend Möglichkeiten besitzt, um Belgien endgültig zu verlassen. Zwei Jahre nach seinem Wechsel von TP Mazembe aus seiner Heimat nach Lüttich gilt der FC Burnley als stark interessiert und natürlich würde auch Kasimpasa den zum Erfolgsgaranten avancierten Stürmer gerne halten.

Zudem nennt „Le Soir“ aus der Bundesliga weiterhin Schalke und inzwischen auch Hertha BSC als Interessenten. Einem Wechsel zu S04 könnten indes die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Transfers im Wege stehen, denn Lüttich wird den noch bis 2024 gebundenen Muleka kaum zum Schnäppchenpreis abgeben. Und ob S04 bei einer im Raum stehenden Ablöse im mittleren einstelligen Millionenbereich mitbieten könnte, erscheint überaus fraglich.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen