Die Kapitäne der Bundesliga-Saison 2022/23 | OneFootball

Die Kapitäne der Bundesliga-Saison 2022/23

Logo: 90min

90min

Die neue Bundesliga-Saison steht in den Startlöchern und verspricht Spannung pur. Inzwischen haben sich die Teams ausreichend für den Saisonstart präpariert und sind sich über die Herangehensweise in den kommenden Monaten im Klaren. Die internen Team-Hierarchien stehen grundlegend ebenfalls. Demnach ist es an der Zeit zu schauen, welche 18 Kapitäne die Bundesligisten in der kommenden Saison auf den Platz führen.

1. FC Bayern: Manuel Neuer

Seit 2017 hat Manuel Neuer die Kapitänsbinde beim FC Bayern inne. Der Keeper hat das Amt ebenso wie in der Nationalmannschaft von Philipp Lahm übernommen. Der Schlussmann genießt den vollsten Respekt seiner Teamkollegen und ist - auch wenn er nicht der allergrößte Lautsprecher ist - der unumstrittene Kapitän der Bayern.

2. Borussia Dortmund: Marco Reus

Unumstritten ist Reus als Kapitän zwar nie so richtig gewesen, jedoch ist er im Prinzip der einzige BVB-Spieler, der diese Aufgabe schultern kann. Böse Zungen würden jedenfalls behaupten, dass ein Mats Hummels auch ohne Zusatzgewicht langsam genug ist. Der Innenverteidiger ist aber anders als Reus auch kein absoluter Stammspieler mehr, seitdem Schlotterbeck und Süle da sind. Marco Reus wird nie der ganz große Lautsprecher werden, im Team jedoch enorm respektiert.

3. Bayer 04 Leverkusen: Lukas Hradecky

Der Leverkusen-Keeper hat seit 2021 das Kapitänsamt inne. Der Finne ist lange im Verein und besitzt Autorität und Führungsqualitäten. Zwar leistet sich Hradecky auf dem Platz hier und da den ein oder anderen Patzer, jedoch wird er von seinen Teamkollegen trotzdem geschätzt. Man denke nur an Jonathan Tah, der dem Keeper lautstark den Rücken gestärkt hat, als dieser von einem Fan verbal angegangen wurde.

4. RB Leipzig: Peter Gulacsi

RB Leipzig setzt weiterhin auf Peter Gulacsi, der die Binde seit 2021 trägt. Der Keeper ist seit sieben Jahren im Verein und inzwischen 32 Jahre alt. Allein dadurch ist der Ruhepol schon perfekt für das Kapitänsamt geeignet.

5. Union Berlin: Christopher Trimmel

"Alter schützt vor Leistung nicht", kann man bei Christopher Trimmel nur sagen. Der 35-jährige Österreicher führt Union schon seit 2018 auf den Platz und geht charakterlich und sportlich in jeder Sekunde voran. Einen solchen Kapitän kann jedes Team gut gebrauchen.

6. SC Freiburg: Christian Günter

Christian Günter besitzt eine großartige Kämpferqualität und ist damit ein absolutes Vorbild für seine Mitspieler. Der Linksverteidiger stammt aus der Freiburger Jugend und hat es bislang auf 333 Profi-Pflichtspiele gebracht. Der SC Freiburg ohne Günter auf der linken Seite ist ebenso wenig vorstellbar, wie die Breisgauer ohne Christian Streich auf der Trainerbank.

7. 1. FC Köln: Jonas Hector

Der 1. FC Köln wird seit 2018 von Jonas Hector auf das Feld geführt. Der Linksverteidiger und Mittelfeldspieler ist seit vielen Jahren einer der absoluten Vorzeige-Spieler und auf und neben dem Platz ein echtes Vorbild. Der Ex-Nationalspieler steht für den Effzeh wie derzeit kein anderer. Bis zu seinem (vielleicht schon baldigen) Karriereende wird Hector das Amt beibehalten.

8. Mainz 05: Silvan Widmer

Nach dem Niakhaté-Abschied hat der 29-jährige Schweizer Silvan Widmer die Kapitänsrolle übernommen. Ein wenig üben muss der Außenverteidiger noch. Beim DFB-Pokalspiel trug Widmer seine Binde schließlich falsch herum. Widmer ist erst seit einem Jahr im Verein, geht jedoch auf und neben dem Platz voran. Demnach auch die Beförderung zum Kapitän.

9. TSG Hoffenheim: Benjamin Hübner

Der erfahrene Innenverteidiger ist zwar leistungstechnisch nicht mehr ganz so stark wie früher, jedoch noch immer absolut respektiert und als Führungsspieler wichtig. Der 33-Jährige, der seit 2016 im Verein und seit 2020 Kapitän ist, wird zum Saisonstart allerdings verletzungsbedingt ausfallen.

10. Borussia Mönchengladbach: Lars Stindl

Seit unglaublichen sechs Jahren führt Lars Stindl die Fohlen als Kapitän auf den Platz. Der routinierte Offensivspieler hat zwar leistungstechnisch ein wenig nachgelassen, genießt jedoch das absolute Vertrauen vom neuen Gladbach-Coach Daniel Farke. Stindl wird den Saison-Auftakt verletzungsbedingt verpassen, dürfte dann aber wieder zum Leader im Team werden.

11. Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode

Kaum einer steht so für die Eintracht wie Sebastian Rode. Selbst wenn der Mittelfeldspieler einst bei Bayern und Dortmund gekickt hat, gehört er wie der Main zu Frankfurt. Seine Willensstärke und seine Gabe, mit Rückschlägen umzugehen, machen ihn zu einem echten Vorbild. Kein Wunder, dass er seit 2021 die Kapitänsbinde trägt.

12. VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold

Maximilian Arnold übernimmt das Kapitänsamt von Torwart Casteels und ist nun auch der offizielle Leitwolf. Bereits in den Jahren zuvor war Arnold der absolute Mittelfeld-Leader und der Akteur, mit dem das Spiel stand und fiel. Arnold ist seit 13 Jahren im Verein und hat 350 Pflichtspiele bestritten. Kein Wunder also, dass Kovac den 28-Jährigen zum Kapitän ernannt hat.

13. VfL Bochum: Anthony Losilla

Anthony Losilla ist seit 2019 Kapitän der Bochumer und hat dadurch sowohl das Aufstiegs-Wunder, als auch das Klassenerhalts-Wunder in seiner Führungsrolle miterlebt. Der 36-jährige Franzose ist seit acht Jahren im Verein und absolviert noch immer fast jede Minute.

14. FC Augsburg: Jeffrey Gouweleeuw

Der Innenverteidiger gehört eher zur Kategorie "sachlicher und ruhiger Kapitän" und hat sein Amt seit 2020 inne. Der Abwehrchef wird auch weiterhin für Stabilität im Team sorgen und seinen weniger erfahrenen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

15. VfB Stuttgart: Wataru Endo

Der Japaner ist erst seit 2020 beim VfB Stuttgart aktiv, hat sich aber schnell als Führungsspieler und Ruhepol im Team etabliert. Demnach übernahm Endo auch im Jahr 2021 die Rolle als VfB-Kapitän. Mit seinem Tor beim Saisonfinale gegen Köln hat der Japaner seine Führungsrolle untermauert. Endo ist einfach immer da, wenn er gebraucht wird.

16. Hertha BSC: Marvin Plattenhardt

Der Linksverteidiger hat in den letzten Jahren Höhen und Tiefen hinter sich gebracht, ist aber niemals zu Fall gekommen. Plattenhardt genießt ein hohes Standing beim neuen Trainer Sandro Schwarz und wird in der kommenden Saison Mannschaftskapitän der Hertha sein.

17. FC Schalke: Danny Latza

Beim FC Schalke herrschte in den letzten Jahren ein Kommen und Gehen. Spieler, die wirklich schon seit längerer Zeit Leistungsträger sind, sucht man vergeblich. Latza kam erst im Jahr 2021 zu S04, übernahm aber direkt auch die Kapitänsbinde. Aufgrund vieler Verletzungen hat der 32-Jährige zwar wenig gespielt, jedoch wird er sein Amt beibehalten.

18. Werder Bremen: Marco Friedl

Der Österreicher wurde vom Werder-Team zum neuen Kapitän gewählt. Mit seinen 24 Jahren ist Friedl mit vier Jahren Abstand der jüngste Spieler der Liga, der die Binde tragen wird. Mit seiner ruhigen und stets professionellen Art, hat sich der frühere Münchner reichlich Anerkennung verdient.

Impressum des Publishers ansehen