🔝 Die beste Elf aller Zeiten? ChatGPT kennt die Antwort! | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Paul Witte·31. MÀrz 2023

🔝 Die beste Elf aller Zeiten? ChatGPT kennt die Antwort!

Artikelbild:🔝 Die beste Elf aller Zeiten? ChatGPT kennt die Antwort!

Der Chatbot mit kĂŒnstlicher Intelligenz ChatGPT schreibt euch nicht nur eure Abschlussarbeiten oder ein Liebesgedicht in Widmung an euren Lieblingsklub, er kennt auch die Antwort darauf, was die beste Elf aller Zeiten ist – unendlicher Titel inklusive:

Tor

Gianluigi Buffon: Mit sage und schreibe 45 Jahren spielt Buffon seine 28. Profisaison. Buffon wurde 2003, 2004, 2006, 2007 und 2017 zum IFFHS-WelttorhĂŒter des Jahres gewĂ€hlt und gilt vollkommen zurecht als einer der besten TorhĂŒter aller Zeiten.

Verteidigung

Paolo Maldini: Seine gesamte Jugend- und Profikarriere verbrachte Maldini beim AC Milan. Mit 902 EinsÀtzen und 26 Titeln EinsÀtzen ist er der Rekordspieler des Vereins und war 12 Jahre KapitÀn seiner Mannschaft.

Franz Beckenbauer: „Der Kaiser“ ist eine der grĂ¶ĂŸten Legenden des deutschen Sports. Er prĂ€gte die Position des Liberos und ist einer von drei Fußballern, die die Weltmeisterschaft als Spieler sowie als Trainer gewinnen konnten.

Franco Baresi: Baresi spielte wie Maldini seine komplette Karriere beim AC Milan, absolvierte 532 Spiele fĂŒr die Rossoneri und gewann 19 Titel. Durch seine Verdienste und Treue zum Verein wird seine Trikotnummer – die Nummer 6 – nicht mehr vergeben.

Cafu: Drei der besten vier Verteidiger haben in ihrer Karriere beim AC Milan gespielt. Der Brasilianer gewann 1994 und 2002 mit der Seleção die WM und 1997 und 1999 die Copa América.

Mittelfeld

Johann Cruyff: Der begnadeteste Spielmacher der Niederlande gilt als Ikone des „totalen Fußballs“, fĂŒr den die Niederlande bei der WM 1974 bekannt war. Der 3-fache Ballon d’Or Gewinner spielte fĂŒr Ajax Amsterdam und den FC Barcelona.

Zinedine Zidane: Mehr geht nicht. Als Spieler gewann Zidane alles, was es zu gewinnen gibt. Zudem gelang es ihm bislang als einzigen Trainer dreimal in Folge die Champions League zu gewinnen.

Diego Maradona: Die „Hand Gottes“ wird als eine Legende des Fußballs bezeichnet. Bis heute prĂ€gt er die Stadt seines ehemaligen Vereins Neapel. Auch kurios: In den 1990er Jahren geriet Maradona aufgrund von Drogenproblemen in den Fokus und wurde von der FIFA zwei Mal fĂŒr 15 Monate gesperrt.

Sturm

Cristiano Ronaldo: Ronaldo bildet gemeinsam mit Lionel Messi das kongeniale Duo dieser Generation. Er ist nicht nur der Rekordspieler der Champions League, sondern auch RekordtorschĂŒtze dieser und ebenso der All Time Goalscorer auf Nationalmannschaftsebene. Zudem gewann Ronaldo mit Portugal 2016 die Europameisterschaft.

PelĂ©: Im Alter von 16 Jahren debĂŒtierte PelĂ© fĂŒr die brasilianische Nationalmannschaft. Mit der Seleção gewann PelĂ© drei Weltmeisterschaften und damit mehr als jeder andere. 776 Tore in 841 Pflichtspielen sind ein Wert, der seinesgleichen sucht.

Lionel Messi: Der frischgebackene Weltmeister gilt in Barcelona lĂ€ngst als Vereinslegende. Mit sieben Ballon d’Or Gewinnen ist Messi RekordtrĂ€ger der Auszeichnung – und wer weiß, ob noch eine achte folgen wird.

Alles in allem hat der ChatGPT uns eine „Beste Elf aller Zeiten“ prĂ€sentiert, die Ă€ußerst akkurat daherkommt.