DFB-Pokal: Favoritinnen setzen sich durch, Unterbrechung in Jena | OneFootball

DFB-Pokal: Favoritinnen setzen sich durch, Unterbrechung in Jena

Logo: OneFootball

OneFootball

Annika Becker

Im DFB-Pokal ging es heute mit den Sonntagspartien weiter, Bundesligist Jena setzte sich genauso durch wie die Vereine der 2. Liga. Montagabend treffen im letzten Spiel noch Borussia Mönchengladbach und Borussia Bocholt aufeinander (Sky, 18:30 Uhr), die sich im Pokal schon häufiger begegneten.


ATS Buntentor vs. RB Leipzig 0:10

Für ATS Buntentor aus der Regionalliga Nord nahm das Spiel schon früh die erwartete Wendung, die Leipzigerin Marlene Müller brauchte nämlich nur acht Minuten für das erste Tor. Sie erspielte sich im weiteren Verlauf einen Hattrick. Ex-Essenerin Maria Cristina Lange kam sogar auf vier Treffer für das Team von Anja Mittag und Trainerin Katja Greulich. In der Liga geht es als nächstes gegen die U20 der TSG Hoffenheim.

ATS Buntentor 0
RB Leipzig Frauen 10
reguläre Spielzeit

FC Phoenix Leipzig vs. MSV Duisburg 0:4

Dem anderen Leipziger Verein war so ein Erfolg nicht vergönnt, die Phoenixe aus der Regionalliga Nordost galten gegen die Bundesliga-Absteigerinnen des MSV aber auch als krasse Außenseiterinnen. Für Duisburg traf Jessica Grace Kass Ray schon nach vier Minuten, die anderen Treffer erzielten Meg Marie Brandt (10.) und Savanah Jayn Uveges (45. und 88.). Phoenix trifft in der Liga als nächstes auf Westsachsen Zwickau, Duisburg auf die Zweite vom VfL Wolfsburg.


Magdeburger FFC vs. SV Meppen 0:3

Von Leipzig ein Stück weiter in Richtung Nordnordwest empfing der Magdeburger FFC den SV Meppen, doch auch hier mussten sich die Regionalligistinnen nach einer starken ersten Halbzeit schließlich den Bundesliga-Absteigerinnen geschlagen geben. Das 0:1 erzielte Lisa-Marie Weiss in der 50. Minute, Bianca Becker (92.) und Lisa Josten (93.) machten dann in der Nachspielzeit alles klar. Die Meppenerinnen reisen in der zweiten Liga als nächstes zum FC Ingolstadt.


TSV Jahn-Calden vs. FC Carl Zeiss Jena 0:2

Wegen eines Gewitters musste das Spiel zwischenzeitlich für ungefähr eine halbe Stunde unterbrochen werden, Jena ließ sich davon jedoch nicht aus dem Rhythmus bringen. Die Bundesliga-Aufsteigerinnen gewannen nach Toren von Nicole Woldmann (42.) und Adrijana Mori (72.). Im ersten Ligaspiel nächste Woche empfangen sie Bayer Leverkusen.


FC Würzburger Kickers vs. FV 09 Nürtingen 2:0 n.V.

Die Verbandsligistinnen des FV 09 Nürtingen zwangen die Würzburger Kickers aus der Regionalliga Süd-Südost mit einem 0:0 in die Verlängerung, doch zum Elfmeterschießen sollte es nicht kommen. Laura Gerst erzielte die entscheidenden zwei Tore für Würzburg (114. und 119.) und verhinderte damit ein überraschendes Pokal-Aus.


Die weiteren Spiele im Überblick:

FC Ingolstadt vs. SG 99 Andernach 0:2

SpVgg. Germania 1929 Ebing vs. SV Viktoria Waldenrath-Straeten 3:2

Arminia Bielefeld vs. FC Viktoria 1889 Berlin 4:3 n.E.

FSV Babelsberg 74 vs. FC Pfeil Broistedt 1913 5:2

1. FC Riegelsberg vs. SV Elversberg 0:5

Hannover 96 vs. Hertha 03 Zehlendorf 4:0

ESV Lok Meiningen vs. VfR Wormatia 08 Worms abgebrochen (Wetterlage)

Karlsruher SC vs. 1. FFC Niederkirchen 3:0