DFB-Pokal-Aufstellungen: BVB rotiert nur leicht, Locadia beginnt beim VfL Bochum | OneFootball

DFB-Pokal-Aufstellungen: BVB rotiert nur leicht, Locadia beginnt beim VfL Bochum

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Am Dienstagabend stehen im DFB-Pokal gleich zwei Spiele auf dem Programm. Am Millerntor empfängt der FC St. Pauli den Favoriten, Borussia Dortmund, und will für eine Überraschung sorgen.

Die Aufstellungen der Abendspiele im DFB-Pokal

Im bundesligainternen Duell im DFB-Pokal kommt es zur Neuauflage des Spiels zwischen dem VfL Bochum und Mainz 05. Schon am Wochenende standen sich beide gegenüber, Mainz gewann sein Heimspiel mit 1:0. Diesmal müssen die 05er aber auf Jonathan Burkardt verzichten, der eine Pause erhält und erstmal auf der Bank sitzt. Karim Onisiwo agiert alleine im Sturmzentrum, dahinter wird es kompakter. Beim VfL Bochum startet Neuzugang Jürgen Locadia, der als Joker am Wochenende gute Ansätze zeigte, erstmals.

Knackig könnte es am Millerntor beim FC St. Pauli werden. Der Tabellenführer der 2. Bundesliga hat eine breite Brust und stellt eine sehr gute Elf auf, die den BVB vor Probleme stellen soll. Eine gute Mischung aus Erfahrung und Talent steht auf dem Feld, im Mittelpunkt könnte Ex-Schalker Guido Burgstaller stehen. Der Gast aus Dortmund hat indes offenbar durchaus Respekt vor dem Zweitligisten und rotiert nicht allzu viel. Thorgan Hazard rückt unter anderem in die Mannschaft, auch Axel Witsel ist von Beginn an dabei.

Die Aufstellungen im Überblick

VfL Bochum: Riemann, Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Soares, Losilla, Osterhage, Rexhbecaj, Pantovic, Holtmann, Locadia

Mainz 05: Zentner, Widmer, Niakhate, Hack, Bell, Lucoqui, Stach, Barreiro, Stöger, Lee, Onisiwo

FC St. Pauli: Smarsch, Ohlsson, Lawrence, Medic, Paqarada, Smith, Becker, Hartel, Irvine, Amenyido, Burgstaller

Borussia Dortmund: Kobel, Meunier, Hummels, Akanji, Guerreiro, Witsel, Bellingham, Brandt, Hazard, Reus, Haaland

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen