Deutlich früher als geplant: Thomas Müller legt Trainings-Frühstart hin

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2F47876087-scaled.jpg&q=25&w=1080

Zahlreiche Nationalspieler feierten am heutigen Montag ihr Comeback an der Säbener Straße. Auch Thomas Müller drehte vollkommen überraschend erste Runden an der Säbener Straße. Der 31-jährige stieg fünf Tage früher ins Training ein als geplant.

Nach der enttäuschenden Fußball-Europameisterschaft mit Deutschland scheint Müller auf die neue Saison mit den Bayern zu brennen. Eigentlich war geplant, dass der 31-jährige Offensivspieler erst am Samstag zurück nach München kehrt, doch Müller tauchte bereits zum Wochenstart an der Säbener Straße auf.

Müller legt Frühstart hin

Müller absolvierte am Montag erste individuelle Laufeinheiten und gab dabei ordentlich Gas. Zwischendurch flachste er mit Fitness-Chef Prof. Dr. Holger Broich und zeigte sich sichtlich gut gelaunt und dass, obwohl er knapp einer Woche früher als geplant aus seinem Sommer-Urlaub zurückkam.

Gemeinsam mit den anderen Nationalspielern wird Müller aller Voraussicht nach morgen ins reguläre Training beim FCB einsteigen. Somit hat Julian Nagelsmann fast seinen kompletten Kader wieder zusammen. Nur noch Manuel Neuer und Joshua Kimmich genießen die letzten Tage ihres Sonderurlaubs.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen