Der nächste Neue: Union holt einen japanischen Nationalspieler | OneFootball

Der nächste Neue: Union holt einen japanischen Nationalspieler

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt bastelt Union Berlin weiter an einem Kader, der dieses Kunststück kommende Saison wiederholen soll.

Dabei ist den Köpenickern nun der nächste Durchbruch gelungen. Wie der Klub am Samstagvormittag vermeldete, kommt der japanische Nationalspieler Keita Endo zunächst auf Leihbasis von den Yokohama F. Marinos.

Der 22-Jährige Linksaußen soll demnach die kommende Spielzeit in der Alten Försterei verbringen, anschließend besitzen die Eisernen eine Kaufoption. „Wir haben Keita Endo lange beobachtet und freuen uns, dass er sich für den Schritt nach Köpenick entschieden hat. Keita ist ein sehr interessanter Spieler mit tollen Anlagen, der uns mit seiner Schnelligkeit und Technik weiterhelfen kann“, beschreibt Oliver Ruhnert die Vorzüge des Asiaten.

Der wiederum freut sich ebenfalls über die neue Herausforderung: „Ich bin sehr stolz den Schritt in die Bundesliga gehen zu können und mein Können in einer der besten Ligen der Welt zeigen zu dürfen. Ich habe sehr viel Gutes vom Verein und der Stadt gehört und bin froh schon bald im Stadion An der Alten Försterei aufzulaufen.“