Der internationale Kampf um Europa und Gladbach-Frankfurt: Das Programm am Wochenende

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F43968117-1-scaled.jpg&q=25&w=1080

Einmal mehr lädt der Fußball zu einem spannendem Wochenende ein. In England geht es um Europa, in der Bundesliga um ein ganz spezielles-Trainerduell und in Italien um die Meisterschaft. Wir geben den Überblick!

Everton und Tottenham im Kampf um Europa

Das erste Duell führt uns nach England. Dort treffen am Freitagabend (21 Uhr) der Everton FC und Tottenham Hotspur aufeinander. Die gastgebenden „Toffees“ belegen mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz aktuell Rang acht der Premier-League-Tabelle. Fünf Punkte holte die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti aus den letzten drei Spielen, Platz sechs ist aktuell nur vier Zähler entfernt.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=757&image=http%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1000724313.jpg&q=25&w=1080

Einen Punkt vor Everton stehen die Spurs, welche zuletzt zwar mit 1:3 gegen Manchester United verloren hatten, aber dennoch weiter auf Europa schielen. Beide Teams wollen das internationale Geschäft erreichen, ein Sieg ist aufgrund der immer weniger werdenden Spiele nahezu Pflicht. Es liegt Druck auf der Begegnung.

Gladbach gegen Frankfurt: Hütter gegen seinen kommenden Verein

Noch viel brisanter ist allerdings die Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr). Zum einen ist die Partie für beide Teams von sportlicher Bedeutung. Gastgeber Gladbach hat sieben Punkte aus den letzten drei Spielen geholt und greift damit nochmal die europäischen Plätze an. Die „Fohlen“ sind punktgleich mit Platz sieben, auf Rang sechs sind es nur vier Zähler. Doch auch personell ist diese Partie besonderer Natur.

Denn nicht einmal eine Woche nach der Verkündung, dass er die SGE am Saisonende in Richtung Gladbach verlassen wird, trifft Adi Hütter auf seinen zukünftigen Arbeitgeber. Er wird der Nachfolger von Marco Rose, der am Saisonende ebenfalls zu einem Bundesliga-Konkurrenten – dem BVB – wechseln wird. Gleichzeitig geht es für Eintracht Frankfurt darum, mit einem Sieg Platz vier weiter zu sichern oder sogar auf Rang drei zu springen. Dieses Spiel bietet Zündstoff.

Bergamo und Juventus im direkten Duell um die Champions League

Auch in der Serie A wird es an diesem Wochenende zu einem direkten Duell im die europäischen Plätze kommen. Atalanta empfängt Juventus Turin am Sonntagnachmittag (15 Uhr) – Platz vier gegen drei. Die beiden italienischen Topteams trennt aktuell nur ein einziger Zähler. Für das Team aus Bergamo spricht in diesem Duell allerdings die aktuelle Form: Die letzten vier Ligaspiele hat man allesamt gewonnen. Von den letzten zehn Partien waren sogar neun Siege, nur gegen Spitzenreiter Inter musste man sich geschlagen geben.

Gastmannschaft Juventus Turin stolpert hingegen weiterhin durch diese Saison. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage als Bilanz der letzten drei Spiele zeigen, wie inkonstant die „alte Dame“ zurzeit ist. Aufgrund der individuellen Qualität ist das Minimalziel Champions League dennoch zu erreichen, mit einem Sieg gegen Bergamo würde Juve ein Zeichen an die Konkurrenz senden. Wär am Ende unter den ersten Vier landen will, sollte dieses Spiel gewinnen.

Macht Inter gegen Neapel den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft?

Wir bleiben in Italien, denn am Sonntagabend (20.45 Uhr) treffen die SSC Neapel und Inter aufeinander. Ein Duell zweier großer italienischer Traditionsvereine und allein deshalb schon einen Blick wert. Aber auch rein sportlich bietet diese Begegnung viel. Gastgeber Napoli belegt aktuell Rang fünf der Serie A, nur zwei Punkte hinter Rang drei und drei Zähler hinter dem Zweiten. Die Champions-League-Ränge sind für Neapel somit zum Greifen nah. Mit fünf Siegen in Serie hat sich das Team von Trainer Genaro Gattuso diese Ausgangslage für den Saisonendspurt geschaffen.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=654&image=http%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F47693001-2048x1240.jpg&q=25&w=1080

Für Gegner Inter ist in dieser Saison aber ein noch größerer Traum zu erreichen: Die Meisterschaft. Nach 30 Spieltagen führen die Mailänder die Tabelle mit elf Punkten Abstand an, der Titelgewinn scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Und dennoch will der Spitzenreiter nichts mehr anbrennen lassen und so alsbald zum Meister gekürt werden. Unglaubliche elf Siege hat Inter am Stück geholt, am Sonntag könnte Nummer zwölf folgen und damit ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht werden.

Foto: IMAGO