Der 3. Spieltag der Frauen-Bundesliga im Überblick: Topteams im Gleichschritt, turbulente Partie in Köln | OneFootball

Icon: 90min

90min

·3. Oktober 2022

Der 3. Spieltag der Frauen-Bundesliga im Überblick: Topteams im Gleichschritt, turbulente Partie in Köln

Artikelbild:Der 3. Spieltag der Frauen-Bundesliga im Überblick: Topteams im Gleichschritt, turbulente Partie in Köln

Über Torarmut musste sich am dritten Spieltag der Frauen-Bundesliga niemand beklagen. Los ging es am Freitagabend mit einem fulminanten 6:1-Erfolg von Tabellenführer VfL Wolfsburg gegen Bayer Leverkusen. Am Samstag folgte das äußerst unterhaltsame 4:2 des 1. FC Köln gegen Turbine Potsdam. Am Sonntag wurden sowohl Eintracht Frankfurt beim 3:1 gegen Werder Bremen als auch der FC Bayern beim 4:0 in Duisburg ihrer Favoritenrolle gerecht. Der SC Freiburg fegte die SGS Essen mit 5:2 vom Feld. Außerdem gelang der TSG Hoffenheim beim 2:0 in Meppen der erste Saisonsieg.Der 3. Spieltag im Überblick:

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 6:1 (2:1)

Während die Wölfinnen feierten, schob Leverkusen Frust / Martin Rose/GettyImages

Tore:1:0 Jill Roord (13.Minute/Vorarbeit Jule Brand)2:0 Ewa Pajor (28./Lynn Wilms)2:1 Jill Bayings (30./Elfmeter, Foul von Kathrin Hendrich an Ivana Ferreira Fuso)3:1 Lena Oberdorf (56./-)4:1 Felicitas Rauch (72./Sveindis Jonsdottir)5:1 Sveindis Jonsdottir (74./Ewa Pajor)6:1 Sveindis Jonsdottir (75./Ewa Pajor)

Zuschauer: 2.619 (AOK-Stadion)

Die Highlights der Partie im Video

Erster gegen Zweiter: Das Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen am Freitagabend war das Topspiel des dritten Spieltags. Am Ende stand ein souveräner 6:1-Erfolg des VfL, der das Spiel von Anfang an und dominierte und trotz des zwischenzeitlichen Anschlusstreffers nie ernsthaft in Bedrängnis geriet.

1. FC Köln - Turbine Potsdam 4:2 (1:2)

Kölns Kapitänin Mandy Islacker verschoss einen Elfmeter, traf aber später zum wichtigen 3:2 / Juergen Schwarz/GettyImages

Tore:1:0 Sharon Beck (8./Sarah Puntigam)1:1 Martyna Wiankowska (8./Mollie Rouse)1:2 Martina Wiankowska (11./Mollie Rouse)2:2 Eigentor Martina Wiankowska (55./Sarah Puntigam)3:2 Mandy Islacker (74./Andrea Gavric)4:2 Myrthe Moorrees (87./-)Rote Karte: Vanessa Fischer (44./Turbine Potsdam/Notbremse)Mandy Islacker (Köln) verschießt Foulelfmeter (45.+2)

Zuschauer: 948 (Franz-Kremer-Stadion)

Die Highlights der Partie im Video

In einem turbulenten Duell behielt der 1. FC Köln die Oberhand und zwang Turbine Potsdam mit 4:2 in die Knie. Spielentscheidend war der Platzverweis von Turbine-Torfrau Vanessa Fischer kurz vor dem Seitenwechsel, nach dem die Brandenburgerinnen eine ganze Halbzeit lang mit einer Frau weniger auskommen mussten.

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 3:1 (1:0)

Frankfurts Barbara Dunst glänzte als zweifache Vorlagengeberin / Sebastian Widmann/GettyImages

Tore:1:0 Geraldine Reuteler (35./Verena Hanshaw)2:0 Nicole Anyomi (46./Barbara Dunst)2:1 Nina Lührßen (70./-)3:1 Lara Prasnikar (85./Barbara Dunst)

Zuschauer: 2.000 (Am Brentanobad)

Die Highlights der Partie im Video

Eintracht Frankfurt wurde seiner Favoritenrolle gegen Werder Bremen gerecht und springt dank des 3:1-Sieges auf Platz drei. Während aufseiten der Eintracht Geraldine Reuteler zur Führung traf, brachte Bremens Nina Lührßen wie zuletzt bereits Katharina Naschenweng von der TSG Hoffenheim und Bayerns Giulia Gwinn einen Eckstoß direkt im gegnerischen Tor unter.

SV Meppen - TSG Hoffenheim 0:2 (0:0)

Tore:0:1 Ereleta Memeti (66./Julia Hickelsberger)0:2 Chantal Hagel (70./Elfmeter Kara Bathmann an Ereleta Memeti)Besondere Vorkommnisse:Meppens Torfrau Laura Sieger hält Foulelfmeter von Hoffenheims Nicole Billa (55.)

Zuschauer: 654 (Hänsch-Arena)

Die Highlights der Partie im Video

Trotz einer hervorragend aufgelegten Torhüterin Laura Sieger wartet Aufsteiger SV Meppen weiter auf die ersten Saison-Punkte. Die TSG Hoffenheim hingegen verlässt mit dem ersten Saisonsieg die Abstiegsränge. Beim 2:0-Auswärtserfolg avancierte Neuzugang Ereleta Memeti mit einem Tor und einer Vorlage zur Matchwinnerin.

SC Freiburg - SGS Essen 5:2 (5:0)

Freiburgs Janina Minge gelang ein lupenreiner Hattrick / Sebastian Widmann/GettyImages

Tore:1:0 Svenja Fölmli (8./Lisa Kolb)2:0 Janina Minge (17./Hasret Kayikci)3:0 Janina Minge (23./Svenja Fölmli)4:0 Janina Minge (36./Lisa Kolb)5:0 Cora Zicai (40./Svenja Fölmli)5:1 Antonia Baaß (62./-)5:2 Vivien Endemann (77./Elfmeter/Handspiel von Freiburgs Greta Stegemann)

Zuschauer: 1.117 (Dreisamstadion)

Die Highlights der Partie im Video

Der SC Freiburg legte gegen die SGS Essen eine fulminante erste Halbzeit hin und führte bereits zum Pausentee mit 5:0. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Breisgauerinnen etwas gemächlicher angehen, sodass die SGS ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und auf 2:5 verkürzen konnte.

MSV Duisburg - FC Bayern 0:4 (0:2)

Tore:0:1 Linda Dallmann (7./Sarah Zadrazil)0:2 Linda Dallmann (17./Sydney Lohmann)0:3 Lea Schüller (74./Franziska Kett)0:4 Lea Schüller (82./Linda Dallmann)

Die Highlights der Partie im Video

Vizemeister Bayern München setzte sich wie erwartet deutlich beim Aufsteiger MSV Duisburg durch. Mit dem 4:0-Sieg klettern die Münchnerinnen auf Rang zwei. Der MSV muss seine Punkte gegen andere Mannschaften holen. Der Qualität der Bayern hatten die Zebras nichts entgegenzusetzen.

Impressum des Publishers ansehen