Defensive Wand 05 | OneFootball

Defensive Wand 05

Logo: SPVGG GREUTHER FÜRTH

SPVGG GREUTHER FÜRTH

Am kommenden Samstag, den 22.01.2022, ist der FSV Mainz 05 am 20. Bundesligaspieltag bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH zu Gast. Die Partie wird um 15:30 Uhr im hies...

Formcheck: Nach dem 19. Spieltag ist die Mannschaft von Trainer Bo Svensson in der Bundesligatabelle auf Platz 10 zu finden. Bereits 27 Zähler konnte das Team aus Rheinland-Pfalz einfahren. Dabei läuft es in der eigenen Opel-Arena besser als auf fremden Rasen, dort erzielten sie 21 ihrer Punkte, Auswärts hingegen nur 6. Damit stehen Sie in der Auswärtstabelle auf Platz 16. Zuletzt duellierten sich die Mainzer am Dienstag im DFB-Achtelfinale mit dem VfL Bochum. Trotz der Führung in der 36. Spielminute, kassierten sie in der zweiten Halbzeit drei Gegentore und schieden somit aus dem Wettbewerb aus.

Dominik Kohr beim Versuch Branimir Hrgota den Ball abzunehmen

Angriff auf Anschlag: Bei der Partie am Samstag gegen die Spielvereinigung werden die beiden Mainzer Stürmer Ádám Szalai und Marcus Ingvartsen fehlen. Während dem Sommer-Neuzugang Ingvartsen seine Leiste zu schaffen macht, wurde bei Szalai ein operativer Eingriff am Kopf durchgeführt. Somit muss vermutlich das Angreifer-Duo Jonathan Burkhardt und Karim Onisiwo ohne Aussicht auf Entlastung durchpowern. Doch diese beiden haben hinsichtlich der Torvorlagen innerhalb ihrer Mannschaft die Nase vorne, Burkhardt führt mit 7 Toren die interne Torschützenliste an. Mit zusätzlich drei Torvorlagen ist der deutsche U21-Nationalspieler Top-Scorer der Nullfünfer. Bei Mainz lastet allerdings nicht die ganze Offensivkraft auf den Schultern dieser beiden Stürmer. Mit 14 verschiedenen Torschützen trafen nur bei Hoffenheim mehr unterschiedliche Spieler.

Luca Itter am Ball, Dominic Widmer dicht hinter ihm

Mainz – eine defensive Wand? Die Jungs von Svensson ließen nach Bayern die wenigsten Gegentore zu, auch hinsichtlich der Gestattung von Großchancen (18) hat nur der FCB ihnen etwas voraus. Standards verteidigen scheint auch kein Problem zu sein, nur drei Gegentore kassierten sie nach einem ruhenden Ball, Eckbälle gingen in dieser Saison noch nie in das Mainzer Tor. Beim Verteidigen sind die Nullfünfer dann auch rigoros und langen auch mal zu. Keine Mannschaft beging bisher mehr Foulspiele als der FSV (253).Wie schaut es mit der Offensive aus? Im Vergleich zuden anderen Mannschaftenin der unteren Tabellenhälfte, erzielten die Nullfünfer mit 27 Toren die meisten. Damit liegen sie unter dem Bundesliga-Durchschnitt (29), doch laut deren xGoals-Wert hätten sie mehr Tore erzielen können. Allerdings ist die Svensson-Elf vor allem in Sachen Großchancenverwertung sehr effektiv: Nur acht vergebene Großchancen sind zweitbester Wert der Liga hinter dem Kleeblatt (6). Während die Defensive gut mit Standard Situationen umgehen kann, hat die Offensive erst zwei solcher Bälle einnetzen können, das ist der niedrigste Wert in der Liga. In der Anfangsviertelstunde hingegen ist Mainz 05 überdurchschnittlich, sie konnten von Minute 1 bis 15 bereits sechs Tore schießen, der Liga-Durchschnitt liegt hier bei vier.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen