Das Sorgenkind der Bayern: Lustlos-Sane sorgt für Frust bei den FCB-Stars | OneFootball

Das Sorgenkind der Bayern: Lustlos-Sane sorgt für Frust bei den FCB-Stars

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Das Fußballjahr 2022 lief für Leroy Sane bisher alles andere als rund. Nach einer starken Hinrunde fiel der Flügelstürmer in der Rückrunde in ein tiefes Formtief. Nicht nur die Bayern-Bosse erwarten deutlich mehr von dem 26-Jährigen, auch die Teamkollegen in München hoffen auf eine Kehrtwende bei dem deutschen Nationalspieler.

29 Torbeteiligungen in 44 Spielen klingt nach einer soliden Bilanz, dennoch musste sich Leroy Sane in den vergangenen Monaten viel Kritik anhören. Grund: Während der Außenstürmer in ersten Saisonhälfte noch bärenstarke 22 Scorerpunkte sammelte, waren es in der zweiten Saisonhälfte nur noch sieben.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat den deutschen Nationalspieler vor kurzem in die Pflicht genommen und deutlich gemacht, dass dieser in der neuen Saison „explodieren muss“: „Wir sprechen immer von Potenzial. Und das möchte ich sehen, dann muss es auf dem Platz knallen. Das erwarten wir alle von ihm. Nicht nur wir in der Führungsetage, sondern auch die Trainer und die Mannschaft.“

Sane zieht mit seiner Ausstrahlung die Mannschaft runter

Wie die „Abendzeitung München“ berichtet, ist nicht nur bei den Verantwortlichen und Fans in München der Sane-Frust groß, auch die Teamkollegen verlieren langsam, aber sicher die Geduld. Laut dem Blatt sind „einige Stammspieler“ von den „lustlosen Auftritten“ des DFB-Stars genervt. Demnach zieht der 26-Jährige mit seiner Ausstrahlung die Mannschaft runter, heißt es.

FCB-Coach Julian Nagelsmann hat Sane immer wieder den Rücken gestärkt zeitgleich, aber auch mehr von dem Flügelflitzer eingefordert. Der 34-Jährige wirkte zuletzt aber rat- und machtlos. Klar ist: Durch die Verpflichtung von Sadio Mané wird der Druck auf Sane nochmals zunehmen. Laut Klubchef Oliver Kahn erhofft man sich durch den Mané-Transfer neue Impulse innerhalb der Mannschaft. Mit anderen Worten: Der neu entfachte Konkurrenzkampf soll Sane, aber auch andere Spieler wie Serge Gnabry, wieder zur Topform treiben. Es wird spannend zu sehen, ob dieser Plan aufgeht.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen