Das sagt Leipzig-Coach Rose zu den angeblichen Verkaufsplänen bei Timo Werner | OneFootball

Icon: 90min

90min

·8. Dezember 2023

Das sagt Leipzig-Coach Rose zu den angeblichen Verkaufsplänen bei Timo Werner

Artikelbild:Das sagt Leipzig-Coach Rose zu den angeblichen Verkaufsplänen bei Timo Werner

Timo Werner kann RB Leipzig im Winter verlassen. Trotz der Wechselfreigabe versprach Coach Marco Rose vor dem Duell in Dortmund, weiterhin auf den Angreifer setzen zu wollen und wollte von einer Freigabe nichts wissen.

RB Leipzig hat im Laufe der Woche eine BILD-Meldung via dpa bestätigt, wonach Timo Werner RB Leipzig im Winter verlassen kann. Vor dem Verfolger-Duell gegen den BVB wollte Marco Rose das jedoch nicht bestärken. "Es gab niemanden im Verein, der über einen Wechsel oder eine Freigabe oder derartiges angesprochen hat. Das bedeutet, wir führen Gespräche intern untereinander. Timo mit seinem Umfeld. Da gibt es dann Gesamtgemengelagen“, führte der Coach im Rahmen der Pressekonferenz aus. Zwar fehlt Timo Werner ohnehin aufgrund einer Adduktorenverletzung, jedoch muss seine Leipzig-Zeit noch nicht zu Ende sein. "Kämpfen, arbeiten, weitermachen, es ist unser Junge, der seine Qualitäten schon nachgewiesen hat. Und trotzdem gibt es eine Phase in der Karriere, wo man vielleicht selber mal auf dem Holzweg ist", erklärte Rose. Dieser verwies aber auch auf Spieler wie Yussuf Poulsen, Kevin Kampl oder Benjamin Henrichs, die allesamt schwierige Phasen hatten. "Und alle haben es irgendwie geschafft, sich wieder in Position zu bringen", verglich er.


OneFootball Videos


Rose lässt Tür für Werner offen: "Es geht um Leistung"

Rose wird Werner demnach nicht aufs Abstellgleis befördern. "Es ist nicht so, dass einer irgendwo in die Ecke geschoben wird und das Thema ist durch. Jede Trainingsleistung, jede Spielleistung, jedes sich reinwerfen wird belohnt, fertig aus. Es ist auf Dauer immer dasselbe im Profifußball, es geht um Leistung", stellte er klar. Folgerichtig hat auch Werner die Chance, sich weiter zu zeigen und erhält die volle Rückendeckung. "Timo ist unser Spieler, Timo ist ein Topspieler, Timo hat eine schwierige Saison, Timo wird wertgeschätzt im Kader, vom Trainerteam und vom Verein", verdeutlichte Rose.Letztlich wird Werner aber wohl trotzdem den Verein wechseln müssen, wenn er eine realistische EM-Chance haben möchte. Einiges deutet auch trotz der Rose-Worte darauf hin, dass es im Winter auch zu einem Wechsel kommt. Wie etwa das Interesse aus der Premier League. Dort haben mehrere Klubs den Stürmer auf dem Zettel. West Ham United ist einer davon.

Impressum des Publishers ansehen