Darum trägt Gnabry lackierte Fingernägel | OneFootball

Darum trägt Gnabry lackierte Fingernägel

Logo: fussball.news

fussball.news

Zuschauer dürften sich bei Serge Gnabry durchaus schon gefragt haben, weshalb der Profi des FC Bayern mit einem lackierten Finger spielt. Dabei handelt es sich aber nicht um eine modische Verzierung.

Beim 4:1-Sieg des FC Bayern bei Hertha BSC war es der linke Daumen, beim 5:0 gegen den VfB Stuttgart Mitte Dezember der linke kleine Finger, den Serge Gnabry schwarz lackiert hatte. Wie die Bild-Zeitung berichtet, steckt dahinter aber ein guter Grund: Der schwarze Nagel bezieht sich auf die Kampagne Polished Man von der Organisation YGAP, mit der viele prominente Männer auf Missbrauch von Kindern aufmerksam machen wollen.

Neben Gnabry auch andere Promis dabei

Der lackierte Nagel steht demnach dafür, dass im Durchschnitt weltweit eines von fünf Kindern vor dem 18. Lebensjahr Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt ist. Durch Spenden will die Organisation misshandelten und stark bedrohten Kindern bei der Trauma-Bewältigung helfen. Neben Gnabry haben sich auch schon Promis wie Chris Hemsworth und Tyler Blackburn sowie Schwimm-Olympionike Michael Klim einen Nagel lackiert und sind so in der Öffentlichkeit aufgetreten.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen