📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Matti Peters·29. Mai 2020

📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders

Artikelbild:📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders

Elf Wochen mussten die Fans der höchsten Spielklasse in Dänemark auf die Rückkehr der Superliga warten. Weil auch dort keine Zuschauer im Stadion erlaubt sind, hat sich der dänische Klub Aarhus GF etwas ganz Besonderes überlegt.

Die Anhänger konnten sich mit der Videoplattform Zoom dazu schalten, und ihr Bild wurde auf 22 Abschnitten der Tribünen auf großen Leinwänden gezeigt.

Artikelbild:📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders
Artikelbild:📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders

Das war für die Akteure auf dem Platz sicher auch etwas gewöhnungsbedürftig. Sie bekamen einen guten Einblick, wie es bei ihren Fans daheim so während der Partie zugeht. Einige hatten sich in den Vereinsfarben gekleidet, andere prosteten mit einem Bier zu.

Artikelbild:📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders
Artikelbild:📸 Dänische Superliga im Zoom-Call: Fußball mal ganz anders

Die Tickets für die digitale Tribüne waren gratis, galten aber trotzdem für bestimmte Sitzplätze. So konnten die Fans ihre Spieler vom richtigen Fanblock aus anfeuern. Laut Vereinsangaben ist Aarhus der erste Klub weltweit, der seine Fans digital ins Stadion holte.