Cunha: Erst Olympia-Sieg - dann Abschied aus Berlin? | OneFootball

Cunha: Erst Olympia-Sieg - dann Abschied aus Berlin?

Logo: fussball.news

fussball.news

Matheus Cunha spielt mit Brasilien am Samstag (13.30 Uhr) bei den Olympischen Spielen in Tokio gegen Spanien um Gold. Im Anschluss könnte der 22-Jährige allerdings nicht zu Hertha BSC zurückkehren, sondern sich einem neuen Verein anschließen.

Im Lager von Hertha BSC wird man wohl darauf hoffen, dass Matheus Cunha im Olympia-Finale eine beachtliche Leistung hinlegt, um einen interessierten Käufer davon zu überzeugen, den gewünschten Preis zu zahlen. 30 Millionen Euro fordert der Hauptstadtklub dem Vernehmen nach. Interessenten sollen bis dato offenbar nur maximal 25 Millionen Euro geboten haben.

Mehrere Interessenten

Wie die Bild-Zeitung zuletzt berichtete, sollen Leeds United, Atalanta Bergamo, die AS Monaco, die SSC Neapel, Atletico Madrid und Inter Mailand an Cunha interessiert sein. Wie konkret es um die Avancen steht, ist jedoch vorerst noch spekulativ. Doch auch das Boulevardblatt betonte bereits, sollte Cunha im Trikot der Selecao überzeugen, sei ein Transfer kaum zu verhindern.

Impressum des Publishers ansehen