Cristiano Ronaldo: Eine heisse Spur führt in die USA | OneFootball

Cristiano Ronaldo: Eine heisse Spur führt in die USA

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Verabschiedet sich Cristiano Ronaldo nach einer insgesamt enttäuschenden Saison bei Manchester United bereits im Sommer aus Europa? Die Gerüchte mehren sich.

Der italienische Journalist Stefano Benzi sagt gegenüber “CMIT TV”, dass die Eigentümer von Manchester United, die Familie Glazers, die horrenden Salärzahlungen für Cristiano Ronaldo für nicht mehr wirklich gerechtfertigt halten. Die Leistungen auf dem Platz bzw. die Ergebnisse, die resultieren, stimmen nicht. CR7 soll wöchentlich mehr als 570’000 Euro kassieren. Sein Vertrag läuft eigentlich noch eine weitere Saison.

Angeblich könnte es Ronaldo aber bald in die MLS ziehen. Vor allem David Beckhams Klub Inter Miami soll lauern und würde den 37-jährigen Portugiesen zu gerne in den Klub holen – als möglicher Ersatz für Gonzalo Higuain, der nur noch bis Jahresende gebunden ist. “Von meinen Korrespondenten aus den USA habe ich erfahren, dass Ronaldo Higuain ersetzen soll”, behauptet Benzi. Berater Jorge Mendes soll entsprechende Verhandlungen bereits aufgenommen haben.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen