CR7 katapultiert sich nach oben: Die wertvollsten Comeback-Transfers | OneFootball

CR7 katapultiert sich nach oben: Die wertvollsten Comeback-Transfers

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Cristiano Ronaldo kehrt zu Manchester United zurück und versetzt die Fans der Red Devils damit in Ekstase. Sie haben die Rückkehr des verlorenen Sohnes schließlich seit Jahren herbeigesehnt.

Die United-Fans sind nun allerdings nicht die Ersten, die in den Genuss eines prominenten Rückkehrers kommen, gerade in Dortmund kennt man dieses Phänomen nur zu gut. Der Hype ist oftmals groß, doch welche Profis waren bei ihrer Rückkehr eigentlich am wertvollsten?

Genau das haben wir auf Grundlage der Daten von ‚transfermarkt.de‘ überprüft. Entscheidend ist der Marktwert zum Zeitpunkt des Wechsels zurück an die alte Wirkungsstätte, Leihen haben wir allerdings ausgeklammert. Hier kommt die entsprechende Top 10.

Platz 9: Mats Hummels zu Borussia Dortmund (35 Millionen Euro)

Platz 9: Leonardo Bonucci zu Juventus Turin (35 Millionen Euro)

Platz 9: Mario Götze zu Borussia Dortmund (35 Millionen Euro)

Den Anfang machen gleich drei Profis, die zum Zeitpunkt ihres Comebacks einen Marktwert von 35 Millionen Euro hatten. Dass der BVB hierbei gleich doppelt vertreten ist, dürfte indes kaum überraschen.

Platz 8: Álvaro Morata zu Atlético Madrid (36 Millionen Euro)

Der achte Platz bedarf wohl einer kurzen Erklärung, denn Morata hat seine Karriere als Profi ja eigentlich bei Real Madrid begonnen. Wir nehmen es aber eben ganz genau und zählen auch die Jugendklubs rein. Und dazu zählt beim Stürmer eben auch Atlético, das er als Teenager verließ.

Platz 6: Paulinho zu Guangzhou FC (38 Millionen Euro)

Platz 6: Mats Hummels zum FC Bayern (38 Millionen Euro)

Der Weltmeister ist der einzige Profi, der es gleich zwei Mal in die Top 10 geschafft hat. Als junger Spieler konnte er sich bei den Bayern zunächst nicht durchsetzen, Jürgen Klopp formte ihn beim BVB in der Folge zum Weltstar. Das wiederum weckte dann auch wieder das Interesse der Münchener.

Platz 5: Cristiano Ronaldo zu Manchester United (45 Millionen Euro)

Platz 4: Diego Costa zu Atlético Madrid (50 Millionen Euro)

Platz 3: Cesc Fabregas zum FC Barcelona (54 Millionen Euro)

Noch als Jugendspieler wechselte der Spanier zum FC Arsenal, wo er schnell zum Weltstar reifte. Gerüchte über eine Rückkehr in die Heimat hielten sich über Jahre, 2011 holte Barça den verlorenen Sohn schließlich zurück. So richtig glücklich wurden am Ende aber beide nicht, Fabregas zog drei Jahre später zum FC Chelsea weiter.

Platz 2: Paul Pogba zu Manchester United (70 Millionen Euro)

Platz 1: Romelu Lukaku zum FC Chelsea (100 Millionen Euro)

Der wertvollste Rückkehrer ist indes ein ganz frischer. Lukaku ist erst kürzlich nach sieben Jahren zum FC Chelsea zurückgekehrt, wo er sich als Jungprofi nicht hatte durchsetzen können.

Mittlerweile aber gehört der Belgier ohne jeden Zweifel zu den besten Stürmern der Welt, den Kader der Blues ergänzt er scheinbar perfekt. Zum Start knipste er direkt, es deutet also vieles nicht nur auf ein teures, sondern auch auf ein positives Comeback hin.