Correa jubelt auf der Bank: Atletico trotzdem nur Unentschieden gegen Getafe | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·4. Februar 2023

Correa jubelt auf der Bank: Atletico trotzdem nur Unentschieden gegen Getafe

Artikelbild:Correa jubelt auf der Bank: Atletico trotzdem nur Unentschieden gegen Getafe

Spieltag | Atletico Madrid hat beim 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen den FC Getafe zwei Punkte liegen gelassen. Den Treffer von Angel Correa egalisierte Enes Ünal durch einen verwandelten Handelfmeter.

La Liga: Correas Treffer reicht Atletico nicht zum Sieg gegen Getafe

Atletico Madrid hat am 20. Spieltag in La Liga gegen den Tabellenvorletzten Getafe nur ein 1:1(0:0)-Unentschieden einfahren können. Den Führungstreffer von Angel Correa (60.) glich Enes Ünal mit einem verwandelten Handelfmeter wieder aus (83.).

Den ersten Abschluss in der Partie hatte Antoine Griezmann für die Gastgeber, der Ball ging jedoch drüber (3.). Zuvor hatte Djené Dakonam bei den Gästen bereits sehr früh im Spiel die erste gelbe Karte gesehen (2.). Bei Getafe war von Beginn an der Plan zu erkennen, sich mit einer tiefstehenden, kompakten Formation einen Punkt zu sichern. Das Spiel nach vorne litt jedoch darunter und auch Atletico tat sich schwer, weshalb das Spiel lange ohne wirkliche Torgelegenheiten über die Bühne ging.

Erst nach über zwanzig Minuten machte Atletico wieder offensiv auf sich aufmerksam, Versuche von Correa und Koke wurden jedoch geblockt (26.). Thomas Lemar versuchte es vor der Halbzeit noch ein mal, sein Versuch konnte jedoch pariert werden (42.). Somit ging es torlos in die Pause.

Zweite Halbzeit: Atletico geht in Führung – Getafe gleicht spät aus

Im zweiten Durchgang wurde Atletico zwingender und drückte auf das Führungstor. Ein Kopfball von Lemar nach Flanke von Molina stellte die erste Gelegenheit dar (51.). Knappe zehn Minuten später war es soweit. Correa kam von rechts und brachte den Ball zum 1:0 für Atletico im Tor unter (60.). Jedoch wurde der Treffer zunächst wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben und Correa daraufhin ausgewechselt. Nachdem die Situation durch den VAR überprüft wurde, zählte der Treffer allerdings doch. Correa bejubelte sein Tor also bereits auf der Auswechselbank sitzend.

Auch nach dem Rückstand machte Getafe jedoch keine wirklichen Anstalten, das Offensivspiel noch einmal zu forcieren. Fast aus dem nichts gab es dann jedoch einen Handelfmeter für die Gäste. Saul Niguez sprang unter dem Ball durch, hatte den Arm dabei horizontal ausgestreckt und wurde dann von hinten aus kürzester Distanz angeköpft. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Enes Ünal trat für die Gäste an und verwandelte souverän in die linke untere Ecke zum 1:1-Ausgleich (83.). Es war der erste Schuss aufs Tor für die Gastmannschaft in diesem Spiel.

Im Anschluss daran stand Getafe wieder sehr tief, um den Punkt zu sichern. Die Hausherren warfen noch einmal alles nach vorne, um doch noch den Sieg zu erringen. Beinahe hätte Carrasco die direkte Antwort parat gehabt, sein Schuss ging allerdings knapp rechts am Tor vorbei (84.). In der Nachspielzeit hatte Hermoso noch eine Riesenchance auf den Führungstreffer, stand dabei jedoch im Abseits (90+6).

Danach passierte nichts mehr, das Spiel wurde beim Stand von 1:1 abgepfiffen. An der Tabellensituation beider Teams ändert sich durch das Resultat nichts. Atletico Madrid rangiert weiterhin auf Platz vier, Getafe bleibt Vorletzter.

Aufstellungen

Atletico: Oblak – Molina, Savic, Hermoso, Reinildo – A. Correa (61. Carrasco), de Paul (85. Depay), Koke, Lemar (61. M. Llorente) – Griezmann, Morata (75. Saul Niguez)

Getafe: David Soria – Portu (90+3 Damian), Djené, Domingos Duarte, Alderete, Alvarez – Luis Milla (73. Algobia), Arambarri (77. Munir), Alena (73. Villar) – Mayoral, Enes Ünal

Tore: 1:0 Correa (60.), 1:1 Ünal (83., HE)

(Photo by JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen