CL: SGE punktet, Bayer erlebt VAR-Wahnsinn in Porto, Barça verliert | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Selina Eckstein·4. Oktober 2022

CL: SGE punktet, Bayer erlebt VAR-Wahnsinn in Porto, Barça verliert

Artikelbild:CL: SGE punktet, Bayer erlebt VAR-Wahnsinn in Porto, Barça verliert

Die Champions League bot am Dienstagabend viele Tore. Lediglich in den Partien mit deutscher Beteiligung fielen kaum Tore. Am Ende holten die Frankfurter ein 0:0 gegen Tottenham und Leverkusen unterlag in Porto.

Eintracht Frankfurt – Tottenham Hotspurs 0:0

Gegen das Starensemble aus Tottenham hatte die Eintracht zu Beginn der Partie eine kurze Drangphase. Doch dann wurden die Spurs stärker und Kane sowie Son kamen zu Abschlüssen. Weil aber die Genauigkeit fehlte, ging es mit 0:0 in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich die SGE immer wieder Chancen, unter anderem durch Lindström (60.).

Artikelbild:CL: SGE punktet, Bayer erlebt VAR-Wahnsinn in Porto, Barça verliert

Die Spurs hingegen kam nicht zu nennenswerten Möglichkeiten. Das Chancenplus lag zwar auf Seiten des Bundesligisten, doch der Ball wollte nicht ins Netz. In der Schlussphase wollten dann beide Teams nicht mehr das große Risiko eingehen und so endete die Partie torlos.

FC Porto – Bayer Leverkusen 2:0 (0:0)

Vor allem der erste Durchgang in Porto lieferte sehr viel Gesprächsstoff. Nach einem Konter erzielte Mehdi Taremi die Führung für die Gastgeber, doch diese wurde wegen eines Handspiels zurückgepfiffen. Stattdessen gab es Elfmeter für die Werkself. Doch Patrik Schick konnte diese Chance nicht nutzen, denn sein Schuss wurde vom Porto-Schlussmann abgewehrt.

So ging es torlos in die Kabine. Bayer ließ auch im zweiten Abschnitt in der Offensive einiges vermissen. Stattdessen jubelten die Portugiesen. Eine Flanke von Taremi über die rechte Seite fand Zaidu am zweiten Pfosten, der aus sieben Metern einköpfte (69.). Erst sechs Minuten zuvor war der Torschütze eingewechselt worden. In der 88. Minute sorgte Galeno für die Entscheidung. Hradecky war zwar noch dran, aber der Ball prallte von seinem Fuß nach oben links ins Tor.

Inter Mailand – FC Barcelona 1:0 (1:0)

Barça kam in der ersten Hälfte gegen das Bollwerk der Mailänder kaum durch. Stattdessen ließ Hakan Calhanoglu die Hausherren jubeln. Mit einem präzisen Flachschuss aus circa 25 Metern erzielte der Mittelfeldmann das 1:0 (45.+2).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Katalanen die Chance auszugleichen, doch der Treffer zählte wegen eines Handspiels von Fati nicht (68.). Auch anschließend bot sich ein ähnliches Bild, wie in Halbzeit eins. Die Gäste suchten vergeblich nach Lücken in der Inter-Abwehr. Trotz acht Minuten Nachspielzeit lief der Xavi-Elf am Ende die Zeit davon und sie kassierten in San Siro eine Niederlage.


Alle Ergebnisse im Überblick:

FC LiverpoolGlasgow Rangers 2:0 (1:0)

Ajax – Napoli 1:6 (1:3)

Club Brügge – Atletico Madrid 2:0 (1:0)