CL-Playoffs gegen Real Sociedad: FC Bayern Frauen müssen auf Lina Magull verzichten | OneFootball

Icon: 90min

90min

·29. September 2022

CL-Playoffs gegen Real Sociedad: FC Bayern Frauen müssen auf Lina Magull verzichten

Artikelbild:CL-Playoffs gegen Real Sociedad: FC Bayern Frauen müssen auf Lina Magull verzichten

Die Frauen des FC Bayern müssen im Rückspiel der Champions-League-Playoffs gegen Real Sociedad auf Kapitänin Lina Magull verzichten. Neben der 28-Jährigen fallen vier weitere Spielerinnen aus. Trainer Alexander Straus und Mittelfeldakteurin Linda Dallmann sind trotzdem zuversichtlich, dass sich die Münchnerinnen durchsetzen und in die Gruppenphase einziehen werden.

Am Donnerstagabend (19 Uhr, live auf Youtube) bestreiten die Frauen des FC Bayern das bisher wichtigste Spiel der noch jungen Saison. Zu Hause gegen Real Sociedad wollen die Münchnerinnen die gute Ausgangslage nach dem nutzen, um sich für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren.

Dabei muss der Vizemeister auf Kapitänin Lina Magull verzichten, die aufgrund eines positiven Corona-Tests nicht zur Verfügung steht. Neben der deutschen Nationalspielerin fallen Cecilia Ran Runnarsdottir (Reha nach Fingerbruch), Karolina Lea Vilhjalmsdottir (Reha nach muskulärer Verletzung), Hanna Glas (Knie-OP) sowie Ivana Rudelic (Meniskus-OP) aus. Die beiden Torhüterinnen Laura Benkarth (Positiver Corona-Test) und Janina Leitzig (Infekt), die am Wochenende gegen Werder Bremen gefehlt hatten, stehen hingegen wieder zur Verfügung.

Als Ersatz für Magull kommen etwa Sarah Zadrazil, die im Hinspiel coronabedingt hatte passen müssen, oder Sydney Lohmann in Frage. Davon abgesehen muss sich Trainer Alexander Straus entscheiden, ob er wie in Spanien auf eine Dreierkette oder wie am Sonntag gegen Bremen auf eine Viererkette setzen will.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel warnte der Norweger vor Gegner Real Sociedad, zeigte sich in Sachen Weiterkommen aber optimistisch. Straus betonte, dass man großen Respekt vor den Baskinnen habe und die Begegnung trotz des Hinspielerfolgs offen sei. "Wenn wir morgen nicht 100 Prozent geben, wird es schwierig werden. Das ist das Spannende an der Champions League. Aber wir sind zuversichtlich, dass uns das gelingen wird", so der Norweger. (Zitiert via fcbayern.com)

Mittelfeldakteurin Linda Dallmann äußerte sich deutlich angriffslustiger. "Ich habe ein sehr gutes Gefühl für morgen. Das Hinspiel war wichtig, um für morgen bessere Lösungen zu finden", erklärte die 28-Jährige. "Es ist von Vorteil, dass wir schon gegen sie gespielt haben und ich glaube, dass wir es morgen um einiges besser machen werden und auf alles eingestellt sind."

Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Impressum des Publishers ansehen