🔴 CL-Auslosung im Liveblog: Angstgegner für FCB, Hammerlos für BMG

Logo: OneFootball

OneFootball

OneFootball

Artikelbild: 🔴 CL-Auslosung im Liveblog: Angstgegner für FCB, Hammerlos für BMG

Feierabend

Während die Schicht noch ein paar Stunden geht, legen die Herren und Damen der CL-Auslosung ihren feinen Zwirn jetzt wieder in den Schrank und verabschieden sich. Falls du das Spektakel mit den Kugeln noch einmal rekapitulieren möchtest, kannst du die Ereignisse der Auslosung hier noch einmal nachlesen.


Lewandowski = Europas Fußballer des Jahres

Auch bei den Männern ist die Wahl auf den Favoriten gefallen. Robert Lewandowski hat sich einen persönlichen Traum erfüllt und kann sich nun zumindest für eine Saison als besten Spieler des Kontinents bezeichnen.

„Es ist eine besondere Auszeichnung, aber für mich zählt der Mannschaftserfolg“, sagt der Pole und schwärmt von dem Triumph in Lissabon: „2013 habe ich das Finale mit Dortmund verloren, ich war sehr traurig und enttäuscht. Ich habe aber nicht aufgegeben und mir danach immer gesagt, dass ich diesen Titel unbedingt gewinnen muss, bevor ich meine Karriere beende. Es ist ein Traum.“


Harder räumt auch den Uefa-Preis ab

Europas Fußballerin des Jahres hat bis vor kurzem beim VfL Wolfsburg gespielt – Pernille Harder. Sie gibt im kurzen Interview zu, dass es eine „unfassbare Ehre ist“ und sie bedankte sich noch einmal bei ihren Ex-Kolleginnen aus Wolfsburg für die Unterstützung.


Hansi macht’s

Die Wahl des Trainers der Saison ist ebenfalls abgehandelt. Wenig überraschend fiel die Wahl auf Hansi Flick.

„Ohne mein Team drumherum hätte ich das nie geschafft, weil sie mich täglich unterstützen und mir die Möglichkeit geben, mich auf die Mannschaft und meine Spieler zu konzentrieren. Es war ein verrücktes Jahr mit dem Lockdown, aber wir haben es gemeinsam geschafft“, sagt Bayern-Trainer Hansi Flick.


Ferencváros Budapest für Messi und Ronaldo

Dynamo Kiew, Barcelona und Juventus Turin heißen die Gegner für den ungarischen Vertreter.


Gladbach in Horror-Gruppe

Das hat sich die Borussia ganz anders vorgestellt. Mit Real, Inter und Schachtar Donezk ist schon eine der schwersten Gruppen.


Midtjylland gegen die Reds

Der dänische Vertreter FC Midtjylland hat mit Liverpool, Ajax und Bergamo eine denkbar schwere Aufgabe zugeteilt bekommen.


Başakşehir FK zu Leipzig

Die Leipziger können sich auf einen CL-Neuling freuen. Istanbul Başakşehir FK der letzte RB-Gegner.


Brügge zm BVB

Die Gruppe F hat ebenfalls sein letztes Team zugelost bekommen. Dortmund, Zenit und Lazio freuen sich auf Club Brügge.


Lok Moskau zu den Bayern

Auch die Bayern-Gruppe ist jetzt vollständig. Lokomotive Moskau ist der Außenseiter in Gruppe A.


Das erste Mal auch für Rennes

Stade Rennes tritt erstmals in der Königsklasse an. Zu Debüt geht es gegen Krasnodar, Chelsea und Sevilla.


Letzte Runde der Auslosung

Olympique Marseille komplettiert Gruppe C mit Porto, Manchester City und Olympiakos.


By the way

Wer bekommt im internen Bayern-Duell den Look des Abends?


CL-Stürmer der Saison: Lewandowski und Harder

Pernille Harder und Robert Lewandowski wurden für ihren Torriecher mit dieser Ehrung belohnt.


Topf 3 ist abgearbeitet

Dynamo Kiew trifft auf Barça und Juve, Inter crasht Gruppe B, in der Real Madrid und Schachtar Donezk sind. Olympiakos bekommt es mit ManCity und Porto zu tun.


Immobile trifft auf den BVB

Lazio Rom wurde der Gruppe von Borussia Dortmund und Zenit St. Petersburg zugelost.


RB Salzburg zu den Bayern

Aus deutscher Sicht ein nettes Duell zwischen dem FC Bayern und RB Salzburg.


Interessante Mischung in Gruppe D

Liverpool und Ajax werden mit Atalanta Bergamo erweitert.


Leipzig mit Hammer-Los

Die Nagelsmänner bekommen es mit Manchester United und PSG zu tun.


Pott 3 ist jetzt am Anschlag

FK Krasnodar gesellt sich zu Chelsea und Sevilla in Gruppe E.


Nächste Award-Runde

Kevin De Bruyne und Dzsenifer Marozsán sind die Gewinner in der Kategorie „Mittelfeld“. KDB verrät im Interview via Zoom-Call, dass Michael Owen sein Idol aus Kindheitstagen ist. Der war bekanntlich Stürmer. Hat der Belgier daher so an seiner Torgefahr gefeilt?


Topf 1 und 2 sind durch

Paris Saint-Germain trifft auf Manchester United, Real Madrid bekommt Schachtar Donezk zugelost, Porto und Manchester City sowie Ajax und Liverpool treffen in den übrigen Gruppen aufeinander.


Dortmunds erster Gegner fix

Borussia Dortmund hat mit Zenit St. Petersburg ein machbares Los bekommen.


Kracher in Gruppe G

Ronaldo gegen Messi!!!! Traumhaftes Los für den neutralen Zuschauer. Juventus und Barcelona rangeln in Gruppe G die Plätze für die K.o.-Runde aus.


Chelsea bekommt den EL-Sieger

Frank Lampard und Co. bekommen es mit dem FC Sevilla in Gruppe E zu tun.


Jetzt geht es richtig los

Bayern bekommt es mit Atlético Madrid in Gruppe A zu tun. Die Rojiblancos kann man schon fast als Angstgegner für den deutschen Rekordmeister bezeichnen.


Defense steht mit Kimmich und Renard

Nachdem die Gruppenköpfe bestimmt wurden, geht es nun wieder an die Awards. Wendie Renard
und Joshua Kimmich wurde zum/zur besten Verteidiger/in gewählt.


Neuer gewinnt mit Abstand

1 Manuel Neuer (Bayern) – 376 Punkte
2 Jan Oblak (Atlético) – 92 Punkte
3 Keylor Navas (Paris) – 89 Punkte
4 Anthony Lopes (Lyon) – 46 Punkte
5 Alisson Becker (Liverpool) – 28 Punkte
6 Thibaut Courtois (Real Madrid) – 18 Punkte
7 Marc-André ter Stegen (Barcelona) – 18 Punkte
8 Péter Gulácsi (RB Leipzig) – 15 Punkte
9 Wojciech Szczęsny (Juventus) – 10 Punkte
10 Ederson (Manchester City) – 8 Punkte


Neuer sogar vor Ort

Etwas überraschend ist Manuel Neuer für die Ehrung sogar extra direkt vom Supercup nach Genf gereist. Das kurze Interview unterstreicht noch einmal das der „Team Spirit“ den Ausschlag in der Triple-Saison gegeben hat.


Die deutsche Wand gewinnt

Manuel Neuer hat schon mal auf persönlicher Ebene abgeräumt. Der Nationaltorhüter wurde zum Keeper der CL-Saison gewählt.

Bei den Frauen wurde Sarah Bouhaddi von Olympique Lyon diese Ehre zu teil.


Der erste Sieger steht fest

Chelsea-Legende Didier Drogba wird von der Uefa ausgezeichnet. Der Ivorer erhält den Präsidentenpreis des europäischen Fußballverbandes. Trifft sich gut, dass der ehemalige Weltklasse-Stürmer gleich noch als Losfee herhalten wird.


Der Uefa-Boss spricht

Aleksander Čeferin, Präsident der Uefa wird auf der Bühne begrüßt und ordnet die Bedeutung des Fußballs für die Gesellschaft ein. Speziell in der bedrückenden Pandemie sei es wichtig „den Leuten zu zeigen, dass die Welt sich weiter dreht.“


Los geht’s

Zur Einstimmung auf die neue Champions-League-Saison gibt es direkt mal einen flashy Clip der uns noch einmal die vergangene Spielzeit der Königsklasse ins Gedächtnis ruft. Für einige Fans war das schon mal der erste Gänsehaut-Moment.


Obwohl der Triumph des FC Bayern noch gar nicht allzu lange her ist, wirft die neue Champions-League-Saison ihre Schatten bereits voraus! Denn ab 17 Uhr steigt heute die Gruppenauslosung. In unserem Liveblog kannst Du sie ganz entspannt verfolgen.

Anders als in den Vorjahren findet die Veranstaltung der Uefa diesmal nicht in Nyon, sondern in Genf statt. Seit Mittwochabend stehen mit RB Salzburg, dem FC Midtjylland und FK Krasnodar die letzten drei der insgesamt 32 qualifizierten Teams fest. Zu diesen zählen natürlich auch vier deutsche Vertretungen: Der FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach.

Nun geht es darum, jeweils vier Mannschaften auf acht unterschiedliche Gruppen zu verteilen. Der 1. Spieltag geht im Übrigen am 20. und 21. Oktober über die Bühne, nur sieben Wochen später werden bereits alle Achtelfinalisten feststehen.

Die Lostöpfe in der Übersicht:

Topf 1: Real Madrid, FC Liverpool, Juventus Turin, Bayern München, Paris St. Germain, Zenit St. Petersburg, FC Porto, FC Sevilla

Topf 2: FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City, Manchester United, Schachtar Donezk, Borussia Dortmund, FC Chelsea, Ajax Amsterdam

Topf 3: RB Leipzig, Inter Mailand, Lazio Rom, Atalanta Bergamo, Dynamo Kiew, Olympiakos Piräus, RB Salzburg, FK Krasnodar

Topf 4: Borussia Mönchengladbach, Club Brügge, Basaksehir Istanbul, Stade Rennes, Ferencvaros Budapest, Olympique Marseille, FC Midtjylland, Lok Moskau