Chelsea auf Verteidiger-Suche: Der aktuelle Stand | OneFootball

Chelsea auf Verteidiger-Suche: Der aktuelle Stand

Logo: 90min

90min

Nach den Abgängen von Antonio Rüdiger und Andreas Christensen muss der FC Chelsea im Sommer dringend im Abwehrzentrum aufrüsten. Zuletzt wurden mehrere Kandidaten gehandelt - der aktuelle Stand.

Mit Thiago Silva, Trevoh Chaloba und Malang Sarr haben die Blues nach aktuellem Stand nur drei gelernte Innenverteidiger in ihren Reihen. Zählt man Reece James und Cesar Azpilicueta (dessen Zukunft jedoch fraglich ist) hinzu, wären es immerhin fünf - doch von einer optimalen Personaldecke ist Chelsea weit entfernt.

Mindestens ein hochkarätiger Innenverteidiger muss und wird daher im Sommer kommen. Zuletzt gab es vier Kandidaten:

1. Jules Kounde

Jules Kounde / Xavier Laine/GettyImages

Jules Kounde gilt als Chelseas absoluter Wunschspieler. Schon im vergangenen Jahr stand der Franzose dicht vor einem Wechsel an die Stamford Bridge, ehe der FC Sevilla urplötzlich die Forderungen erhöhte und den Deal platzen ließ.In diesem Sommer versuchen es die Blues erneut bei Kounde. Laut 90min-Informationen hat der FC Sevilla die Forderungen mittlerweile auf 60 Millionen Euro reduziert, will ein passendes Angebot aber bis spätestens 5. Juli erhalten. Dann startet Sevilla in die Saisonvorbereitung. Geben die Blues bis dahin kein Angebot in dieser Höhe ab, will man die Forderungen in Sevilla erneut erhöhen.

2. Milan Skriniar

Milan Skriniar / Marco Luzzani/GettyImages

Nach fünf Jahren bei Inter Mailand steht Milan Skriniar vor dem Abschied. Während Chelsea sich mit dem 27-Jährigen zumindest befasst haben soll, gilt ein Wechsel zu PSG aber als deutlich wahrscheinlicher. Laut Le Parisien ist sich der Slowake bereits mit dem französischen Topklub einig.Auch die im Raum stehende Ablöse von 60-70 Millionen Euro schreckt Chelsea ab - schließlich läuft Skriniars Vertrag bei Inter 2023 aus...

3. Matthijs de Ligt

Matthijs de Ligt / James Williamson - AMA/GettyImages

Mit Matthijs de Ligt steht ein weiterer Verteidiger aus der Serie A auf Chelseas Liste. Doch auch ein Transfer des Niederländers ist noch in weiter Ferne: Laut 90min-Infos verlangt Juventus stolze 100 Millionen Euro für den 22-Jährigen. Das wird Chelsea nicht zahlen.

4. Kalidou Koulibaly

Kalidou Koulibaly / SOPA Images/GettyImages

Die preiswerteste Option wäre Kalidou Koulibaly, der den anderen Kandidaten sportlich jedoch in nichts nachsteht. Nach acht Jahren bei der SSC Neapel wäre es für den Senegalesen endlich an der Zeit, sich nochmal bei einem echten Topklub zu probieren.Die Zeichen für einen Wechsel stehen günstig: Mit 31 Jahren kann Koulibaly nicht mehr lange warten, zudem endet sein Vertrag bei Napoli 2023, weshalb die Ablöse bei ungefähr 40 Millionen Euro liegen dürfte. Gemäß Angaben von Gianluca Di Marzio kam es bereits zu erstem Kontakt mit seinem Management.

5. Gleison Bremer

Gleison Bremer wurde zum besten Serie-A-Verteidiger gewählt / Marco Canoniero/GettyImages

Der brasilianische Innenverteidiger vom FC Turin hat eine überragende Saison hinter sich. Nach 90min-Infos ist Torino-Sportdirektor Davide Vagnati auf dem Weg nach London, um mit mehreren Premier-League-Klubs Gespräche zu führen. Darunter befinden sich neben Arsenal und Tottenham auch die Blues. Turin hofft mit einem Wettbieten den Preis nach oben treiben zu können und rund 50 Millionen Euro für Bremer zu kassieren.Das größte Interesse an Bremer zeigt derzeit immer noch Inter Mailand. Die Nerazzurri wollen ihn als Skriniar-Nachfolger, sind aber nicht bereit die geforderten 50 Millionen Euro aufzubieten.

Fazit: Chelsea muss im Sommer definitiv im Abwehrzentrum aufrüsten und will eine namhafte Lösung präsentieren. Jules Kounde ist seit über einem Jahr der Wunschspieler der Blues und genießt 2022 weiterhin höchste Priorität. Für ihn würden die Blues wohl auch etwas tiefer in die Tasche greifen.Skriniar und de Ligt scheinen aufgrund der horrenden Ablöseforderungen keine ernsthaften Optionen zu sein, wenngleich sich das im Laufe des Sommers freilich noch ändern kann.Sollte eine Verpflichtung von Kounde platzen, gilt jedoch Koulibaly als die realistischste Ersatz-Variante. Mit 31 Jahren hat der Napoli-Star noch einige gute Jahre vor sich, zudem ist er mit seiner Physis wie gemacht für die Premier League. Auch bei Bremer könnte man durchaus zuschlagen. Der Brasilianer wäre allerdings ebenfalls ziemlich teuer.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen