Champions League: Real Madrid siegt in Neapel – Sevilla-Drama in Eindhoven | OneFootball

Champions League: Real Madrid siegt in Neapel – Sevilla-Drama in Eindhoven | OneFootball

Icon: VivaLaLiga.de

VivaLaLiga.de

·4. Oktober 2023

Champions League: Real Madrid siegt in Neapel – Sevilla-Drama in Eindhoven

Artikelbild:Champions League: Real Madrid siegt in Neapel – Sevilla-Drama in Eindhoven

Champions League, 2. Spieltag: Real Madrid & Real Sociedad siegen, Sevilla nur Remis

Am 2. Spieltag der UEFA Champions League waren drei spanische Teams am Dienstag im Einsatz – um ein Haar hätten auch alle drei Spanier drei Punkte eingefahren, in Eindhoven trennten Sevilla nur wenige Sekunden vom Erfolg.

RB Salzburg 0:2 Real Sociedad

Los ging es für Real Sociedad im frühen Spiel um 18:45 Uhr in Salzburg – dabei ließen die Basken nichts anbrennen, zeigten sich von ihrer coolen und abgeklärten Seite und siegten dank der Tore von Oyarzabal (7.) und Brais Mendez (27.), die beide überlegt ins lange Eck schoben, mit 2:0. Damit steht Real Sociedad in Gruppe D mit vier Punkten gemeinsam mit Inter an der Tabellenspitze.


OneFootball Videos


SSC Neapel 2:3 Real Madrid

In Gruppe C stand derweil das Spitzenspiel zwischen Real Madrid und der SSC Neapel an – und es wurde zum Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die Merengues. Napoli-Verteidiger Østigard brauchte die Hausherren in Front (19.), Vinicius Jr. gelang postwendend der Ausgleich (27.), noch vor der Pause markierte Bellingham, der schon beim Vinicius-Tor die Kugel erobert hatte, per traumhaften Solo das 2:1 für die spanischen Gäste. Zielinski glich nach dem Seitenwechsel per Elfmeter aus (54.), das letzte Wort in diesem Spitzenspiel hatte allerdings Real Madrid: Valverde drosch die Kugel wuchtig gegen die Latte, vonwo der Ball gegen den Rücken von Torhüter Meret und ins Tor zum 3:2-Siegtreffer für Los Blancos prallte (78.). Zwei Spiele, zwei Siege, sechs Punkte – Real Madrid ist optimal in die CL-Saison gestartet.

PSV Eindhoven 2:2 FC Sevilla

Das gilt nicht für den dritten im Bunde am Dienstag, den FC Sevilla. Schon zum Auftakt gab es nur ein ernüchterndes 1:1 gegen Lens, auch am 2. Spieltag mussten sich die Andalusier mit einem Punkt begnügten – auf bitterste Art und Weise. Denn Sevilla führte in Eindhoven zwischenzeitlich 1:0 (Gudelj, 68.), und 2:1 (En-Nesyri, 87.), kassierte allerdings in der 5. Minute der Nachspielzeit ein Flipper-Gegentor zum 2:2-Endstand. Der FC Sevilla haderte an diesem Abend auch mit dem Schiedsrichtergespann, denn zuvor war den Gästen auch ein Tor wegen vermeintlichem Handspiel aberkannt worden, während die PSV einen schmeichelhaften Elfmeter zum 1:1-Ausgleich zugesprochen bekam.

Am Mittwoch sind noch Atletico Madrid (gegen Feyenoord Rotterdam) und der FC Barcelona (beim FC Porto) im Einsatz.

Impressum des Publishers ansehen