Champions League: ManCity dreht Topspiel gegen PSG – Liverpool und Real Madrid souverän, Milan schockt Atletico spät | OneFootball

Champions League: ManCity dreht Topspiel gegen PSG – Liverpool und Real Madrid souverän, Milan schockt Atletico spät

Logo: 90PLUS

90PLUS

Der Mittwochabend hatte einiges an Spannung in der Champions League zu bieten. Neben dem Topspiel zwischen ManCity und PSG empfing Atletico Milan, der FC Porto war derweil in Liverpool gefordert.

Champions League: Thiago-Traumtor ebnet Liverpool den Weg, Sterling und Jesus führen City zum Sieg

Das Topspiel zwischen ManCity und PSG brauchte etwas, um Fahrt aufzunehmen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hatte Ilkay Gündogan Pech, traf nur den Pfosten. Besser machte es Kylian Mbappé kurz nach der Pause, der am zweiten Pfosten lauerte und den Ball Ederson zwischen die Hosenträger hindurch ins Tor schob. Doch die Führung währte nicht lange, denn wenig später kamen die „Citizens“ in Persona Raheem Sterling zum durchaus verdienten Ausgleich. Gabriel Jesus sorgte nach einem schönen Spielzug in der Schlussviertelstunde für den Siegtreffer, der City damit in die Pole Position auf den Gruppensieg bringt.

In Liverpool machte Porto früh Druck, tat von vornherein seine Achtelfinal-Ambitionen kund. Nach einem wunderschönen Pass von Thiago markierte Sadio Mané das vermeintliche 1:0, das jedoch aufgrund einer Abseitsstellung zurückgenommen wurde. Kurz nach der Pause machte es Thiago dann selbst – und wie! Von außerhalb des Strafraums fasste sich der Spanier ein Herz und wuchtete den Ball flach ins lange Eck. Die sehenswerte Führung für die Gastgeber! Mohamed Salah legte im Laufe der zweiten Halbzeit nach, sodass die „Reds“ letztlich souverän als Sieger vom Platz gingen.

Real Madrid hatte beim Überraschungsteam Sheriff Tiraspol ebenfalls keine große Mühe. Die Königlichen gewannen 3:0, Toni Kroos steuerte mit einem Schlenzer in den Winkel ein Traumtor bei. Stadtnachbar Atletico war derweil gegen Milan gefordert. Nachdem sich alles auf ein 0:0 einzustellen schien, stachen die „Rossoneri“ spät in Persona Junior Messias zu und schicken Atleti damit auf Platz vier in der Gruppentabelle.

Für die deutschen Protagonisten hätte der Abend unterschiedlicher kaum laufen können. Während RB Leipzig Brügge mit 5:0 abfertigte, verlor Borussia Dortmund bei Sporting 1:3 und muss sich somit im Winter aus der Champions League verabschieden.

So spielten die Teams

ManCity – Paris St. Germain 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Kylian Mbappé (50.), 1:1 Raheem Sterling (63.), 2:1 Gabriel Jesus (76.)

Atletico – AC Milan 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Junior Messias (87.)

FC Liverpool – FC Porto 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Thiago Alcantara (52.), 2:0 Mohamed Salah (50.)

Sheriff Tiraspol – Real Madrid 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 David Alaba (30.), 0:2 Toni Kroos (45.+1), 0:3 Karim Benzema (55.)

Sporting CP – Borussia Dortmund 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Pedro Gonçalves (30.), 2:0 Pedro Gonçalves (39.), 3:0 Pedro Porro (81.), 3:1 Donyell Malen (90.+3)

Brügge – RB Leipzig 0:5 (0:4)

Tore: 0:1 Christopher Nkunku (12.), 0:2 Emil Forsberg (17., Foulelfmeter), 0:3 Andre Silva (26.), 0:4 Emil Forsberg (45.+1), 0:5 Christoper Nkunku (90.+3)

Photo by Getty

Impressum des Publishers ansehen