BVB: Zorc kündigt Gespräche mit Favre an

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Artikelbild: BVB: Zorc kündigt Gespräche mit Favre an

In den letzten Tagen sind medial wieder heftige Diskussionen um Lucien Favre und dessen Zukunft oder Nicht-Zukunft beim BVB aufgeflammt. Sportdirektor Michael Zorc behält die Ruhe.

Den Diskussionen um den 62-jährigen Schweizer in den Medien schenkt der Klubverantwortliche nicht viel Beachtung. Auch die Tatsache, dass bereits über potentielle Nachfolger spekuliert wird, lässt der Dortmunder Offizielle unkommentiert. Der Vertrag von Favre läuft 2021 aus. Bereits zu Saisonbeginn haben die beiden Parteien nach Angaben von Zorc ausgemacht, dass sie sich mit möglichen Gesprächen über eine Vertragsverlängerung Zeit lassen.

“Wir sind am Anfang der Saison und haben im Sommer entschieden, dass wir die Frage zurückstellen. Beide Seiten wissen, was man aneinander hat und wir werden mit Sicherheit irgendwann Gespräche führen. Aber jetzt ist nicht Zeitpunkt”, sagt Zorc vor dem Champions League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg gegenüber “Sky”.

Mit anderen Worten: Noch ist längst keine Entscheidung gefallen. Der frühestmögliche Zeitpunkt für Vertragsgespräche dürfte die verkürzte Winterpause sein. Die Diskussionen um Favre gehen natürlich ungeachtet dessen weiter.