BVB | Zorc: Haaland-Zukunft offen – Adeyemi „grundsätzlich spannend“ | OneFootball

BVB | Zorc: Haaland-Zukunft offen – Adeyemi „grundsätzlich spannend“

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich unter anderem zu der Zukunft von Erling Haaland und einer möglichen Verpflichtung von Karim Adeyemi geäußert.

Zorc: Haaland hat „allerbeste Rahmenbedingungen für seine Entwicklung“ beim BVB

Es vergeht mittlerweile keine Woche mehr, in der nicht darüber spekuliert, wie die Zukunft von Erling Haaland (21) nach Sommer 2022 aussehen wird. Bleibt der Norweger ein weiteres Jahr bei Borussia Dortmund oder zieht er zum nächsten Topklub weiter? BVB-Sportdirektor Michael Zorc (59) hält es nicht für ausgeschlossen, dass sich Haaland für ein weiteres Jahr in schwarz-gelb entscheidet.

„Wir sind in einem guten, permanenten Austausch mit Erling, seinem Vater und seinem Berater. Erling hat einen längerfristigen Vertrag. Es ist zwar bekannt, dass er die Möglichkeit hat, im Sommer zu wechseln, aber ich glaube auch, dass es wichtig ist, dass für Erling die Rahmenbedingungen stimmen“, so Zorc. Laut dem BVB-Manager findet Haaland die „allerbesten Rahmenbedingungen für seine Entwicklung“ aktuell bei Dortmund vor.

Adeyemi zum BVB? „Dazu was zu sagen, ist viel zu früh“

Sollte sich Haaland doch für einen Vereinswechsel entscheiden, könnte sein Nachfolger ebenfalls von dessen Ex-Klub RB Salzburg kommen. Wie mehrere Medien seit einiger Zeit berichten, soll Borussia Dortmund ein Auge auf Karim Adeyemi (19) geworfen haben. „Dazu was zu sagen, ist viel zu früh, und er steht, soweit ich weiß, langfristig unter Vertrag“, wollte sich Zorc nicht in die Karten schauen lassen.

Zorc gibt allerdings zu: „Adeyemi ist ein großes deutsches Talent. Er hat ein sehr gutes Profil; bringt extreme Schnelligkeit mit und ein Profil, das grundsätzlich spannend ist.“

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen