BVB U23 trotzt 1860 München – Marco Pasalic trifft sehenswert | OneFootball

Icon: BVBWLD.de

BVBWLD.de

·2. Oktober 2022

BVB U23 trotzt 1860 München – Marco Pasalic trifft sehenswert

Artikelbild:BVB U23 trotzt 1860 München – Marco Pasalic trifft sehenswert

Während die Profis zu Gast waren beim 1. FC Köln und eine 2:3-Niederlage mit auf die Heimreise nehmen mussten, verbuchte die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund am gestrigen Samstag im Rahmen des zehnten Spieltages der 3. Liga immerhin einen Punkt. Gegen den TSV 1860 München reichte es für die U23 des BVB vor 4.056 Zuschauern im Signal Iduna Park, darunter über die Hälfte aus der bayerischen Landeshauptstadt, immerhin zu einem 1:1.

BVB-Coach Christian Preußer musste ohne die in den Profikader berufenen Marcel Lotka, Soumaila Coulibaly und Antonios Papadopoulos auskommen, zudem wegen einer Rückenverletzung von Luca Unbehaun mit Silas Ostrzinski im Tor starten. Dennoch schaffte es die Borussia das Duell mit den als Tabellenzweiter angereisten Löwen, die dank der 1:2-Niederlage der SV Elversberg gegen den SC Verl nach der Partie sogar von der Spitze grüßen durften, über weite Strecken offen zu halten.

Schnelle Reaktion auf den Rückstand

Chancen zur Führung ließ der BVB indes ebenso aus wie die Gäste, die dann aber nach einem Foul von Ostrzinski an Stefan Lex durch einen von Albion Vrenezi verwandelten Elfmeter in der 62. Minute doch in Führung gingen. Der BVB schüttelte sich nach diesem Rückschlag aber nur kurz und kam nur sechs Minuten später zum Ausgleich. Marco Pasalic zog nach einem Zuspiel von Ole Pohlmann von der rechten Seite in die Mitte und vollendete ebenso trocken wie sehenswert in den Winkel.

Am Ende, das sich wegen einer unwetterbedingten Unterbrechung nach hinten verschob, blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden, nach dem der BVB weiterhin auf Abstiegsplatz 18 rangiert. Dennoch zog Trainer Preußer ein einigermaßen positives Fazit: „Wenn man unseren Saisonverlauf betrachtet, können wir mit dem Punkt sehr zufrieden sein. Wir haben ein tolles Spiel gemacht. Man sieht, dass die Abläufe immer besser werden“, so der BVB-Coach, der aber auch Kritisches anmerkte: „Trotzdem wollten wir das Spiel natürlich gewinnen. Wir müssen daran arbeiten, dass wir sauberer werden. Wir haben zu viel liegen lassen, weil wir zu unsauber waren.“

Impressum des Publishers ansehen