BVB mit erneutem Interesse an Rafael Leao?

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F06%2F1002450460-scaled.jpg&q=25&w=1080

Rafael Leao könnte den AC Mailand schon bald wieder verlassen. Laut des Fußballexperten Alessandro Jacobone sollen vier Klubs an den Diensten des portugiesischen Angreifers interessiert sind. Auch Borussia Dortmund zeigt Interesse – und das nicht zum ersten Mal.

Die Medien verkündeten schon die Verpflichtung

Im Sommer 2018 stand Rafael Leao zumindest laut Medien hoch im Kurs bei der Borussia. Der portugiesische Stürmer veröffentlichte damals ein Foto von sich, wo man ihn am Alten Markt in Dortmund sieht. Daraufhin spekulierten die Medien gar nicht mehr lange und sprachen schon von einer festen Verpflichtung. Es hieß, dass der damals 19-Jährige einen Fünfjahresvertrag unterschrieben werde.

Sportdirektor Michael Zorc musste dann die Hoffnungen der Fans enttäuschen und dementierte die Gerüchte deutlich. Man habe sich zwar kurz mit dem Talent von Sporting Lissabon beschäftigt, aber es gab sicher keine Verhandlungen.

Zuvor hatte Leao, wegen einer Attacke der eigene Hooligans, seinen Vertrag in Lissabon gekündigt. Vermutlich streute der Stürmer mit dem Foto aus Dortmund nur  Gerüchte, um selber ein wenig die Werbetrommel für sich zu rühren. Ob er dann deshalb von LOSC Lille verpflichtet wurde, ist fraglich, allerdings konnte Rafael Leao sich dort sehr gut präsentieren.

Gibt es nun erneutes Interesse aus Dortmund?

Der italienische Sportexperte Alessandro Jacobone bringt die Borussia aus Dortmund in diesem Sommer wieder ins Rennen, um die Dienste des Portugiesen. 2019 wechselte der 22-Jährige für 30 Millionen zu AC Mailand, wo er den nächsten Schritt machen konnte.

Diese Saison absolvierte er 30 Spiele und konnte, mit sechs Toren und sechs Vorlagen, seine Stürmerqualitäten unter Beweis stellen. Zusammen mit Zlatan Ibrahimovic und seinen Kollegen konnte sich Milan einen starken zweiten Platz in der Serie A erkämpfen.

Jacobone berichtet zwar von einem Interesse des BVB, nennt aber auch weitere Topklubs, die scheinbar Interesse zeigen. Dazu gehören die beiden Premier League Klubs Everton und Wolverhampton. Die „Wolves“ sind dafür bekannt, sich mit portugiesischen Talenten zu verstärken. Neben einem portugiesischen Trainer würde Rafael Leao auf sieben Landsmänner treffen.

In Dortmund würde die Verpflichtung von Leao aber ebenfalls durchaus Sinn machen. Der 1,88 Meter große Angreifer kann sowohl als zentraler Stürmer, als auch als linker und rechter Flügel agieren. Somit hätte man ein gute Lösung, um Jadon Sancho oder Erling Haaland langfristig zu ersetzen.

Beide bringen Leistungen, die sie schon längst für größere Aufgaben qualifizieren. Bei Sancho sieht es aktuell schon nach einem Wechsel zu Manchester United aus. Ob Rafael Leao das geplante Ziel ist, um den Engländer zu ersetzen, bleibt aber noch abzuwarten.

Impressum des Publishers ansehen