Bürki oder Hitz? – Lucien Favre lässt Torwartfrage offen

Logo: BVBWLD.de

BVBWLD.de

Artikelbild: Bürki oder Hitz? – Lucien Favre lässt Torwartfrage offen

Mit der Aufstellung von Marwin Hitz hat Lucien Favre am Dienstag zum Auftakt der Champions League bei Lazio Rom (1:3) durchaus für eine Überraschung gesorgt. Allgemein wurde eigentlich Roman Bürki zurück im Tor von Borussia Dortmund erwartet, der vor der Länderspielpause im Supercup beim FC Bayern München (2:3) sowie beim 4:0 gegen den SC Freiburg krankheitsbedingt von Hitz vertreten wurde und danach sowohl bei der TSG 1899 Hoffenheim (1:0) als auch in Rom aber auf der Bank blieb.

Obwohl Bürki längst wieder fit ist und normal trainiert, blieb Trainer Favre auch am heutigen Donnerstag in der Pressekonferenz zum Derby am Samstag gegen den FC Schalke 04 ein Bekenntnis zu seinem Stammkeeper schuldig. “Ich habe das immer erklärt, wir werden das gegen Schalke sehen. Mehr kann ich nicht sagen”, wich der Schweizer Fußball-Lehrer auf die Frage danach, wer gegen Schalke das BVB-Tor hüten wird aus – zumal Favre weder in Hoffenheim noch in Rom seine Beweggründe für die Entscheidung pro Hitz wirklich dargelegt hat.

Klarheit erst am Samstag um 17.30 Uhr?

Allgemein erwartet wird nun, dass Bürki gegen Schalke zwischen die Pfosten zurückkehren wird. Andernfalls wäre davon auszugehen, dass Favre einen unerwarteten Machtwechsel vollzogen und Hitz zur Nummer eins befördert hat. Das allerdings wäre eine schwer nachvollziehbare Entscheidung, hat Bürki doch eigentlich keinen wirklichen Anlass für eine Degradierung geliefert. Schlauer sein wird man indes wohl frühestens am Samstag gegen 17.30 Uhr, wenn die Aufstellungen für das Derby veröffentlicht werden.