Bundesliga TOTW: Die Topelf zum 1. Spieltag | OneFootball

Bundesliga TOTW: Die Topelf zum 1. Spieltag

Logo: 90min

90min

Der Bundesliga-Ball rollt endlich wieder. Der 1. Spieltag in dieser 60. Saison im deutschen Oberhaus hat auch gleich Lust auf mehr gemacht! Wir blicken auf die 90min-Topelf vom Wochenende:

1. Tor und Abwehr

Gregor Kobel war für Bayer 04 nicht zu überwinden / BSR Agency/GettyImages

Tor: Gregor Kobel (BVB) - Der Schweizer im Kasten von Schwarzgelb hielt gegen die Werkself die Null und war u.a. gegen Patrik Schick mehrfach stark zur Stelle. Damit steht er knapp vor VfB-Keeper Florian Müller in der Elf der Woche. Müller hatte gegen Leipzig ebenfalls sehr stark gehalten.IV: Luca Kilian (1. FC Köln) - Der Effzeh-Verteidiger knüpfte nahtlos an seine starken Leistungen der Vorsaison an. Kilian besorgte nicht nur die 1:0-Führung gegen Schalke, sondern war auch defensiv immer zur Stelle. 75% seiner direkten Duelle gewann er. Dazu kamen starke 110 Ballkontakte und eine Passquote von 92%IV: Robin Knoche (Union Berlin) - Berlin ist rot! Die Eisernen haben auch das nächste Stadtderby gegen die Hertha für sich entschieden. Was auch an Abwehrchef Knoche lag, der gewohnt souverän und umsichtig agierte. 86% gewonnene Zweikämpfe bedürfen keine weiteren Erläuterungen mehr! Ach ja, das zwischenzeitliche 3:0 erzielte er auch noch.IV: Nico Elvedi (Gladbach) - Auch Innenverteidiger Nummer drei in unserer Topelf trug sich in die Torschützenliste ein. Elvedi markierte beim 3:1 gegen Hoffenheim den Endstand. Der Schweizer brillierte dazu einmal mehr mit einer fast makellosen Passquote (96%).

2. zentrales Mittelfeld

Schlitzohr Kimmich lässt sich feiern / Matthias Hangst/GettyImages

ZM: Joshua Kimmich (FC Bayern) - Nicht nur wegen seines Freistoß-Geniestreichs zum 1:0 gegen die Eintracht in Gala-Form. Kimmich war der überragende Leiter einer zum Fürchten starken Bayern-Elf. Knapp 12,3km war er unterwegs, mit 97 Ballkontakten, zwei Torschüssen und natürlich seinem herrlichen Treffer.ZM: Janik Haberer (Union Berlin) - Weniger auffällig als Kimmich war Janik Haberer. Unions Neuzugang aus Freiburg erfüllte seine Aufgabe als Box-to-Box-Spieler dennoch bravourös. Das 2:0 von Becker legte er zudem auf. Ganz starkes Debüt von Haberer!

3. offensives Mittelfeld und Sturm

Spieler des Spieltags: Jamal Musiala / Matthias Hangst/GettyImages

LA: Jamal Musiala (FC Bayern) - Musiala zeigt sich zum Saisonstart in überragender Form. Auch gegen die Eintracht war er wieder Bayerns Bester! Zwei Tore und jede Menge Weltklasse-Aktionen machen ihn zum Spieler des Spieltags!RA: Serge Gnabry (FC Bayern) - Auch Serge Gnabry war starker Teil der hervorragenden FCB-Offensive. In unserer Topelf kommt der Nationalspieler über rechts. Gegen Frankfurt bildete er nominell mit Sadio Mané die Doppelspitze. Ein Tor und ein Assist sprangen für Gnabry heraus.HS: Karim Onisiwo (Mainz 05) - Überragend war der Österreicher über den gesamten Spielverlauf nicht. Eine Großchance vergab er. Dennoch avancierte Onisiwo beim 2:1-Auswärtssieg der Nullfünfer in Bochum zum klaren Matchwinner. Beide Treffer erzielte der FSV-Mittelstürmer.ST: Sheraldo Becker (Union Berlin) - Ein Tor, eine Vorlage und die nächste beeindruckende Vorstellung legte Becker beim Derbysieg auf. Der pfeilschnelle Angreifer hat ganz offenbar seine beste Position ganz vorne im System mit Doppelspitze gefunden.ST: Michael Gregoritsch (SC Freiburg) - Für Gregoritsch hätte die schnelle Rückkehr nach Augsburg kaum besser laufen können. Die Führung erzielte der neue SC-Stürmer selbst. Später legte er per Kopf noch das 3:0 durch Ginter auf. Als laufstarker Wandstürmer für die Freiburger ein echter Gewinn!

Alles zur Bundesliga bei 90min

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen