Bundesliga: Dortmund mit Big Point gegen Leipzig, Schalke verspielt 2:0-Führung

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F05%2F1002539529-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Am Samstagnachmittag fanden vier Spiele in der Bundesliga statt. Das prominenteste Duell war natürlich die Generalprobe für das Pokalfinale zwischen Dortmund und Leipzig. In nahezu allen Bereichen der Tabelle ging es am Samstag zur Sache. 

Bundesliga: Schalke bricht ein, Dortmund schlägt Leipzig

Der FC Schalke 04 musste bei der TSG Hoffenheim ran. Auch wenn die Königsblauen schon sicher abgestiegen sind, wehrte sich die Mannschaft nach Kräften und wollte die Kraichgauer nach dem 4:0-Hinspielsieg schon zum zweiten Mal in dieser Saison bezwingen. Schalke war effizient und nutzte die sich bietenden Chancen in der ersten Halbzeit eiskalt aus, ehe Andrej Kramaric mit seinem 18. Saisontreffer dafür sorgte, dass es wieder spannend wurde. Schon nach 52 Minuten wurde der Ausgleich erzielt, diesmal traf Kevin Akpoguma. Nach einer Stunde hatten die Kraichgauer die Partie dann schon komplett gedreht. Es kam noch schlimmer für Schalke, denn Ihlas Bebou traf gegen völlig überforderte Gäste zum 4:2.

Borussia Dortmund spielte in der ersten Halbzeit gegen RB Leipzig enorm gefällig, kombinierte stark und ließ dem Gegner nur wenig Luft zum Atmen. Marco Reus erzielte ein herausragendes Tor zum 1:0, der BVB hätte in der Folge auch noch nachlegen können. In der zweiten Halbzeit legte der Gastgeber dann durch Jadon Sancho nach und erhöhte auf 2:0. Spätestens zu diesem Zeitpunkt konnte der FC Bayern davon ausgehen, Meister zu sein. Doch die Gäste arbeiteten sich in das Spiel zurück. Nach einem Eckball köpfte Lukas Klostermann zum 2:1 ein. Die Gäste blieben gut im Spiel, trafen durch Dani Olmo eine knappe Viertelstunde vor dem Ende zum 2:2! Der BVB hatte aber erneut eine Antwort, wieder traf Sancho, diesmal zum 3:2!

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=636&image=http%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F05%2F1002539504-2048x1205.jpg&q=25&w=1080

Wolfsburg mit wichtigem Sieg, Werder holt Remis

Wolfsburg musste in der wichtigen Partie gegen Union Berlin unbedingt gewinnen, denn der Kampf um die Champions League ist sehr spannend. Ein schöner und vor allem auch früher Treffer von Josip Brekalo brachte den VfL allerdings auf die Siegerstraße. Wolfsburg ließ das ein oder andere liegen, doch auch die Gäste aus Köpenick hatten gefährliche Ansätze in ihrem Spiel. Brekalo, der schon in der ersten Halbzeit traf, erhöhte im zweiten Spielabschnitt auf 2:0. Das war angesichts des Spielverlaufs durchaus die Vorentscheidung in dieser Partie. Der Kroate erzielte später noch seinen dritten Treffer an diesem Nachmittag, entschied die Partie komplett.

In Bremen entwickelte sich von Beginn an ein echter Nervenkrimi. Werder steckt im Abstiegskampf und dieser Mannschaft merkte man das auch in nahezu jeder Aktion zu Beginn an. Ein Tor von Florian Wirtz wurde im Verlauf der ersten Halbzeit wegen Abseits abgepfiffen, Bremen hielt zur Pause zumindest die Null. Am Bild auf dem Feld änderte sich wenig. Bremen legte Wert auf Kompaktheit, spielte nach vorne aber zu ungenau. Und die Gäste aus Leverkusen erwischten ebenfalls nicht ihren besten Tag. Jiri Pavlenka hielt Werder im zweiten Durchgang zuweilen im Spiel, parierte mehrfach sehr gut. In der Schlussphase flog Eren Dinkci, Offensivspieler von Werder Bremen, noch vom Platz.

Die Spiele der Bundesliga im Überblick:

Hoffenheim 4:2 Schalke

Tore: 0:1 Uth (13.); 0:2 Mustafi (43.); 1:2 Kramaric (47.), 2:2 Akpoguma (52.); 3:2 Baumgartner (60.); 4:2 Bebou (64.)

Dortmund 3:2 Leipzig

Tore: 1:0 Reus (7.); 2:0 Sancho (52.); 2:1 Klostermann (64.); 2:2 Olmo (77.); 3:2 Sancho (87.)

Wolfsburg 3:0 Union Berlin

Tore: 1:0 Brekalo (12.); 2:0 Brekalo (64.); 3:0 Brekalo (90.)

Bremen 0:0 Leverkusen

Tore: –

Photo by Imago

Impressum des Publishers ansehen