Bundesliga: Beobachten Gladbach und Augsburg Talent Jonathan Panzo?

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2021%2F05%2Fjonathan-panzo-dijon-fco.jpg&q=25&w=1080

Kommt ein weiterer Youngster aus Frankreich in die Bundesliga? Aktuell stehen beispielsweise Talente von Paris Saint-Germain hoch im Kurs bei den Bundesligisten. Laut Fußballtransfers sollen Borussia Mönchengladbach und der FC Augsburg aber auch nach Dijon schauen. Genau genommen zeige das Bundesliga-Duo Interesse an Abwehrtalent Jonathan Panzo und beobachte den englischen U21-Nationalspieler. Beim Team aus der Bourgogne, das aus der Ligue 1 absteigen wird, spielt Panzo seit August 2020, kommt in dieser Saison auf 21 Ligaspiele und ein Match im Coupe de France.

Panzo gilt als Ersatzkandidat für umworbenen Uduokhai

Den Abstieg des Dijon FCO konnte der gebürtige Londoner allerdings auch nicht verhindern. Geht es für den 20-jährigen Innenverteidiger nun mit in die zweite Liga oder doch in die Bundesliga? Dem Onlineportal zufolge soll Gladbachs neuer Trainer, Adi Hütter, ein Fan des jungen Engländers sein und schon seit einiger Zeit seine Entwicklung verfolgen. Diese führte Panzo bisher aus der Jugend vom FC Chelsea zur AS Monaco, dann Leihweise zu Cercle Brügge und schließlich im vergangenen Jahr für 3,4 Millionen Euro nach Dijon. Geld müssten die Adlerträger und die Fuggerstädter für einen Panzo-Transfer in die Hand nehmen, gilt sein aktuelles Arbeitspapier doch bis 2023. Der FCA soll ihn seinerseits als Kandidaten für die Nachfolge von Felix Uduokhai im Auge haben. Der 23-Jährige wird immer wieder mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Als möglicher Uduokhai-Abnehmer wird Borussia Dortmund gehandelt.

Impressum des Publishers ansehen