Borussia M'gladbach: Hütter nimmt Manu Koné mit nach Augsburg

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Manu Koné wird am kommenden Spieltag gegen den FC Augsburg erstmals im Kader von Borussia Mönchengladbach stehen. Der Neuzugang wechselte für neun Millionen Euro vom FC Toulouse zu den Fohlen, wurde in den vergangenen knapp zwei Monaten allerdings durch eine Innenbandverletzung (Knie) aus der Bahn geworfen. „Ich kann so viel sagen, dass Manu Koné im Kader sein wird für das Spiel gegen den FC Augsburg. Ich glaube, dass er sich wahnsinnig freut. Es sich auch wahrscheinlich anders vorgestellt hat. Aber so ist es im Fußball, es kommt halt immer mal wieder was dazwischen“, so Cheftrainer Adi Hütter. Hütter ergänzte: „Ich glaube, er hat die Reha gut überstanden und es wurde sehr, sehr gut mit ihm gearbeitet. Dass er zum ersten Mal mit der Mannschaft zu einem Spiel fährt, ist für ihn sicherlich noch etwas zusätzlich Motivierendes. Wir freuen uns alle, dass er wieder gut hergestellt ist.“

Hütter will Koné Zeit geben

Dass der 20 Jahre junge Mittelfeldakteur großes Talent hat, habe er nach Angaben des Übungsleiters „in seinen ersten Tagen im Training bei uns schon gezeigt“. Dem „spielstarken Spieler, der über eine tolle Persönlichkeit verfügt“ möchte Hütter jedoch auch noch Zeit einräumen. Ob für Koné gegen die Fuggerstädter am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) schon ein Einsatz rausspringen könnte, wird sich dementsprechend zeigen.

Impressum des Publishers ansehen