Borussia Dortmund lässt Comeback von Mahmoud Dahoud gegen Köln offen | OneFootball

Borussia Dortmund lässt Comeback von Mahmoud Dahoud gegen Köln offen

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Ob Mahmoud Dahoud nach fünf verpassten Partien auch das Heimspiel gegen den 1. FC Köln abschreiben muss, steht offenbar noch nicht fest. Marco Rose, Cheftrainer von Borussia Dortmund, gab am Dienstagabend eine kurze Wasserstandsmeldung zum Mittelfeldspieler ab, den seit vier Wochen eine Innenbanddehnung im Knie ausbremst: „Bei Mo Dahoud müssen wir sehen. Da wünschen wir uns, dass es klappt.“ Nicht das einzige personelle Fragezeichen für Dortmund. So hofft BVB-Coach Rose darauf, dass Donyell Malen seinen Magen-Darm-Infekt rechtzeitig auskurieren kann. Er herrscht jedoch Zuversicht. Auch Youssoufa Moukokos Kadercomeback (nach Muskelfaserriss) ist bislang nicht gesichert, aber möglich.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen