Blum: "Da bekommt man schon Gänsehaut" | OneFootball

Blum: "Da bekommt man schon Gänsehaut"

Logo: fussball.news

fussball.news

Schon in der Anfangsphase erzielte Danny Blum in der Bundesliga für den VfL Bochum den Führungstreffer gegen seinen Ex-Klub Eintracht Frankfurt. Der Angreifer jubelte zwar nicht, war nach dem Schlusspfiff und dem verdienten 2:0-Sieg aber dennoch überglücklich.

Nach nicht einmal drei Minuten klingelte es. Danny Blum schoss für den VfL Bochum gegen Eintracht Frankfurt das 1:0, nachdem er schön freigespielt wurde. Der Torschütze kündigte bereits vor dem Spiel an, dass er gegen den Ex-Verein aus Hessen nicht jubeln werde. Dass es aber überhaupt klappte, freute ihn auf DAZN sehr: "Man muss immer optimistisch sein. Wenn man als Offensivspieler nicht daran glaubt, kannst du bei ein Tor schießen. Ich liebe es, Tore zu schießen. Das ist ein wunderbares Gefühl und ich bin froh, dass es heute nach langer Zeit wieder geklappt hat."

"Froh, dass die Fans wieder da sind"

Gegen die Eintracht, mit der er 2018 Pokalsieger wurde, lief der 31-Jährige als Linksaußen auf und feierte in der laufenden Saison sein Startelfdebüt in der Bundesliga. "Wenn man die Atmosphäre hier sieht, bekommt man schon richtig Gänsehaut. Wir sind froh, dass die Fans wieder da sind. Man hat es lange vermisst", schwärmte Blum. Für die Bochumer war es der zweite Sieg in Folge. Mit dem Dreier überholte der VfL sogar die Frankfurter mit nun zehn Punkten und steht nach dem 9. Spieltag auf Platz 14.

Impressum des Publishers ansehen