BL-Vorschau | 1. FC Köln vs. FC Bayern: Team-News und Prognose | OneFootball

BL-Vorschau | 1. FC Köln vs. FC Bayern: Team-News und Prognose

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Heute Nachmittag (15:30 Uhr live auf Sky) ist der FC Bayern zu Gast beim 1. FC Köln. Nach der letztendlich vermeidbaren Niederlage gegen Gladbach gibt es am 19. Spieltag keine Ausreden mehr. Viele Corona-Erkrankten sind wieder zurück. Doch ausgerechnet jetzt trifft man auf die Mannschaft der Stunde.

Denn die Kölner spielen unter Coach Steffen Baumgart nicht nur einen mutigen, sondern auch sehr erfolgreichen Fußball. Schritt für Schritt näherte man sich dem oberen Tabellendrittel und steht jetzt auf einem respektablen 6. Platz. Bei zwei Punkten Rückstand auf Freiburg befindet sich der FC sogar auf Tuchfühlung mit den Champions-League-Rängen.

Das letzte Mal, dass sich Köln nach 18 Spieltagen unter den ersten Sechs befand, war in der Saison 1996/97.

Team-News: FC Bayern

Langsam, aber sicher lichtet sich das Corona-Lazarett des Rekordmeisters. Neuer, Sané, Upamecano, Tolisso und Nianzou rücken wieder in den Spieltagskader. Wobei voraussichtlich nur Neuer und Tolisso direkt wieder in die Startelf rücken werden. Die gegen Gladbach schwache linke Seite mit Tillman und Sabitzer dürfte ausgetauscht werden.

Doch diesmal kann Nagelsmann im Zweifel wieder ordentlich von der Bank nachlegen, auch wenn die beiden Youngsters Wanner und Copado es letzte Woche gegen Gladbach ordentlich gemacht haben.

Verzichten muss der Bayern-Coach weiterhin auf Hernández (COVID-19), Sarr und Choupo-Moting (beide beim Afrika-Cup), Coman (Aufbautraining), Goretzka (steht wohl kurz vor einer OP), Stanisic (Muskelbündelriss) und Davies (Herzmuskelentzündung).

Team-News: 1. FC Köln

In Köln bekommen sie das Lächeln aufgrund des sportlichen Hochs kaum noch weg. FC-Coach Baumgart formte und führte den Traditionsclub innerhalb weniger Monate auf Kurs Europa-League. Selbst die Champions League scheint bei zwei Punkten Rückstand auf den Vierten (Freiburg) kein utopisches Ziel mehr zu sein. Doch davon will Baumgart freilich nichts wissen.

Um aber weiter an den großen Träumen zu basteln, kann der sympathische Erfolgstrainer nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Horn und Mere (beide krank) und Skhiri (Afrika-Cup) fehlen in München.

Vor allem auf Kölns Kopfallungeheuer Anthony Modeste sollte die Bayern-Abwehr ein besonderes Augenmerk legen. Mit seinem Treffer letzte Woche gegen Hertha BSC überholte er Lukas Podolski in der ewigen vereinsinternen Torjägerliste (56 BL-Tore).

Der Direkte Vergleich

Zum 96. Mal kommt es in der Bundesliga zum Duell zwischen Köln und dem FC Bayern. 23 Siege der Rheinländer stehen 49 Triumphe der Münchner gegenüber (bei 23 Remis).

Doch die jüngste Bilanz könnte aus FC-Sicht kaum verheerender sein: Von den letzten 15 Duellen verloren die Kölner 14 und holten dabei nur einen mickrigen Punkt. Den letzten Sieg gab es vor fast 10 Jahren. Dieses 3:2 im heimischen RheinEnergieStadion war auch gleichzeitig der letzte Heimerfolg.

Voraussichtliche Aufstellungen

Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Özcan, Ljubicic, Duda, Kainz – Modeste, Uth

FC Bayern: Neuer – Kimmich, Pavard, Süle – Roca, Tolisso – Sabitzer, Gnabry, T. Müller, Musiala – Lewandowski

Prognose: Bayern ist gewarnt

Anthony Modeste erzielte in dieser Spielzeit bereits 12 Tore, allein 9 davon per Kopf. Der Bundesliga-Rekord liegt bei 11 Kopfball-Toren in einer Saison – aufgestellt von Jan Koller und Sergej Barbarez. In dieser Form wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Modeste diese Marke einstellt. Auch im Hinspiel beim knappen 3:2-Sieg des FC Bayern war der Franzose erfolgreich.

Der Rekordmeister sollte also in allen Bereichen gewarnt sein. Da trifft es sich gut, dass fast alle Spieler wieder an Bord sind. Wie sehr sich der Trainingsrückstand auf das Spiel auswirkt, wird sich natürlich erst zeigen. Doch auch gegen Gladbach hat man gesehen, dass man auch mit einer stark dezimierten Elf mithalten kann.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen